Nach Mathenia-Ausfall

Club auf Torwartsuche: Kommt jetzt ein Nothelfer aus der Bundesliga?

Uli Digmayer
Uli Digmayer

Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

24.11.2022, 14:18 Uhr
Das Max-Morlock-Stadion hat Michael Esser unter anderem als Torhüter von Hannover 96 kennengelernt. Hier kassierte er ein Gegentor durch Manuel Schäffler.

 

© Sportfoto Zink / Wolfgang Zink Das Max-Morlock-Stadion hat Michael Esser unter anderem als Torhüter von Hannover 96 kennengelernt. Hier kassierte er ein Gegentor durch Manuel Schäffler.  

Die schwere Verletzung von Stammkeeper Christian Mathenia, der nach seinem im letzten Vorrundenspiel gegen Paderborn (2:1) erlittenen Sehnenanriss in der Schulter operiert werden musste und voraussichtlich bis Saisonende ausfällt, hat den 1. FC Nürnberg bei seinen Personalplanungen noch mehr in Zugzwang gebracht. Sportvorstand Dieter Hecking versprach den Mitgliedern bereits bei der Hauptversammlung, dass man sich auf dem Transfermarkt nach einem "geeigneten Torwart" umschauen werde.

Fündig geworden sein könnte der Club nun in der Bundesliga. Wie der "kicker" berichtet, soll Michael Esser ein "Top-Kandidat" am Valznerweiher sein. Der 35-Jährige ist derzeit beim VfL Bochum die Nummer zwei hinter Manuel Riemann und kann insgesamt 66 Bundesliga- und 54 Zweitliga-Einsätze für Bochum, Hannover 96 und den SV Darmstadt 98 vorweisen.

Da der Vertrag des 1,98-Meter-Hünen im Sommer ausläuft, wäre laut Statuten allerdings kein Leihgeschäft mehr möglich, Esser müsste also mindestens für ein halbes Jahr fest verpflichtet werden. Fraglich ist, ob der gebürtige Castrop-Rauxeler nach Nürnberg kommen würde, um sich auch dort nur auf die Bank zu setzen.

Konkurrenz für Klaus und Reichert?

Denn zunächst dürfte wohl Mathenias bisheriger Stellvertreter Carl Klaus, der es in eineinhalb Jahren bislang lediglich zu zwei Einsätzen im DFB-Pokal und einem Kurzauftritt in der Liga gebracht hat, als etatmäßige Nummer zwei auf seine Bewährungschance pochen. Mit dem im Sommer 2021 aus Schweinfurt geholten U23-Schlussmann Jan Reichert war zudem im Januar ein talentierter Nachwuchskeeper mit einem Profivertrag ausgestattet worden.

Kein Thema ist laut Hecking Felix Dornebusch, der bereits in der Saison 2019/20 beim Club ausgeholfen hatte, nachdem damals neben Mathenia auch noch die Torhüter Andreas Lukse, Patric Klandt und Benedikt Willert allesamt verletzt ausgefallen waren. Der 28-Jährige, zuletzt in den Niederlanden bei Fortuna Sittard unter Vertrag und aktuell wieder einmal vereinslos, absolviert derzeit ein Probetraining in Österreich beim vom deutschen Ex-Nationalspieler Miroslav Klose betreuten SCR Altach.

Verwandte Themen


22 Kommentare