Testspiele und mehr

Lange Winterpause: Was der FCN für die WM-Auszeit geplant hat

Azeglio Elia Hupfer
Azeglio Elia Hupfer

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

25.10.2022, 20:17 Uhr
Über Training bei angenehmen Temperaturen dürfen sich Lino Tempelmann und Mitspieler auch in diesem Winter freuen. Der FCN reist für ein achttägiges Trainingslager in die Türkei. 

© IMAGO/Sportfoto Zink / Daniel Marr Über Training bei angenehmen Temperaturen dürfen sich Lino Tempelmann und Mitspieler auch in diesem Winter freuen. Der FCN reist für ein achttägiges Trainingslager in die Türkei. 

Zum Abschluss der Hinrunde empfängt der 1. FC Nürnberg den SC Paderborn am 13. November im Max-Morlock-Stadion. Bereits eine Woche später, am 20. November, startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Das nächste Pflichtspiel steht für einen Großteil der FCN-Spieler erst am letzten Wochenende im Januar an. Dann empfängt der FCN zum Start in die Rückrunde den FC St. Pauli. Was man beim Club für die Zwischenzeit plant, hat der Verein am Dienstag in Form eines "Winterfahrplans" vorgestellt.

Der "Winterfahrplan 2022/23" des FCN

Nach dem Abschluss der Hinrunde geht es für die Spieler nicht direkt in den Urlaub. So steht noch eine ganztägige Leistungsdiagnostik am Trainingsgelände und die Jahreshauptversammlung am Samstag, 19. November, an. Danach entlässt der Verein seine Kicker in den Urlaub - samt individueller Trainingspläne.

Nach rund drei Wochen Pause startet Markus Weinzierl mit seinem Team am 12. Dezember in die erste von zwei Trainingsphasen zur Vorbereitung auf die Rückrunde. Die letzte Einheit der ersten Phase findet am 23. Dezember statt. Bis zum Trainingsauftakt am 2. Januar dürfen sich die Club-Profis dann erholen. Am Samstag, 7. Januar, steht das erste Testspiel des neuen Jahres an. Am Valznerweiher erwartet der FCN den Drittligisten Erzgebirge Aue.

Am Tag darauf geht es für den Club weiter in ein achttägiges Trainingslager (8. Januar bis 15. Januar). Im türkischen Belek soll dann für eine erfolgreiche Rückrunde gearbeitet werden. In diesem Rahmen finden zwei weitere Testspiele statt. Gegen wen getestet wird, war am Dienstag noch unklar.

Wiedersehen mit Ex-Cluberer

Nach der Rückkehr und weiteren Trainingseinheiten am Valznerweiher reist der Club weiter nach Prag. Am Samstag, 21. Januar, testet der FCN in der Generali Arena gegen Sparta Prag (Anpfiff 14 Uhr). In diesem Rahmen wird es wohl auch zu einem Wiedersehen kommen: Asger Sörensen wechselte im Sommer nach insgesamt 86 Partien für den Club zum tschechischen Erstligisten.

Verwandte Themen


9 Kommentare