Am Abend gegen Aue: Kommende Club-Termine stehen

14.5.2020, 18:09 Uhr
Aue und Michael Frey sehen sich an einem Freitag in Nürnberg wieder. 

Aue und Michael Frey sehen sich an einem Freitag in Nürnberg wieder.  © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / DaMa

Wie's nach seinem Gastauftritt auf dem Hamburger Kiez (Sonntag 13.30 Uhr, Live-Ticker auf nordbayern.de) für den 1. FC Nürnberg an den Spieltagen 27 bis 29 weitergehen soll, hat ihm die Deutsche Fußball-Liga nun übermittelt. Beziehungsweise besser gesagt, wann Nürnbergs Vorzeigeclub in die Bütt muss. Am Freitag, 22. Mai, würde der FCN demnach - falls die Corona-Pandemie ihm, dem Gegner oder der kompletten Liga keinen Strich durch die Rechnung macht - Erzgebirge Aue im heimischen Geister-Achteck empfangen (18.30 Uhr).

Eine wilde Vorstellung, zumal die Auseinandersetzung mit Aue schon in der Hinrunde unter Normal-Bedingungen eine vogelwilde war. Da Martin Männel den Elfmeter von Michael Frey in der zehnten Minute der Nachspielzeit hielt, behielten die Veilchen auf eigener Spielwiese damals mit 4:3 die Oberhand.

Nicht weniger unerfreulich für den FCN waren die Begegnungen, deren Wiederholung von der DFL nun ebenfalls zeitlich festgesetzt wurden. Beim Jahn in Regensburg, der in der Hinserie in der vierten Minute der Nachspielzeit nach Vorarbeit des aufgerückten Gäste-Keepers einen Punkt aus Nürnberg entführte, tritt der Englische-Wochen-Club am 26. Mai - einem Dienstag - an. Anpfiff in der Oberpfalz, so der Plan, ist ebenfalls um 18.30 Uhr.


Das Quarantäne-Hotel des FCN: Club-Keeper Mathenia erzählt


Wann der FCN im Anschluss gegen Bochum - das 1:3 im Pott bedeutete Anfang November das Arbeitsende von Trainer Canadi - wieder Heimrecht genießen würde, weiß der Club seit Donnerstag auch. Der Besuch von der Castroper Straße wird am Samstag, 30. Mai, in der Noris erwartet. Natürlich nur, wenn der Besuch von der Castroper Straße dann überhaupt in der Noris vorbeischauen darf.


Hier finden Sie täglich aktualisiert die Zahl der Corona-Infizierten in der Region. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen. Über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem täglichen Corona-Newsletter erfahren Sie alles Wichtige über die aktuelle Lage in der Coronakrise. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Mit unserem E-Paper-Aktionsangebot erhalten Sie die wichtigsten Corona-News im Zeitungs-Format direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.

Keine Kommentare