Bayern-Flut beim FCN: Nächste Leihe aus München?

17.8.2020, 14:10 Uhr
Vielversprechend - und bald beim FCN? Offensiv-Allrounder Oliver Batista-Meier.

Vielversprechend - und bald beim FCN? Offensiv-Allrounder Oliver Batista-Meier. © Frank Hoermann/SVEN SIMON, SVEN SIMON/Frank Hoermann/POOL

Der 19-jährige Oliver Batista-Meier, der sich derzeit mit dem Rekordmeister beim Champions-League-Finalturnier in Lissabon aufhält, soll laut kicker-Informationen beim 1. FC Nürnberg im Gespräch sein. Nach Torhüter Christian Früchtl und Mittelfeldspieler Sarpreet Singh wäre Batista-Meier der dritte Leihspieler aus München, mit dem sich der Club für die kommende Saison verstärkt.


Krauß, Früchtl, Singh - und mehr? Der FCN leiht fleißig aus


Bereits vor zwei Wochen, noch bevor der Früchtl-Transfer bekanntgegeben wurde, berichtete Sport1 von einem möglichen Wechsel des Deutsch-Brasilianers an den Valznerweiher. Dem Club wurden allerdings lediglich Außenseiterchancen zugesprochen, da für den Rechtsfuß diverse Angebote aus dem In- und Ausland vorliegen sollen. Für einen Wechsel nach Nürnberg spricht jedoch die geografische Nähe zu München und das hohe spielerische Niveau der 2. Bundesliga. Auch das Engagement von Tobias Schweinsteiger als Co-Trainer beim Club dürfte für einen möglichen Transfer nicht ohne Bedeutung sein. Unter Schweinsteiger hatte das junge Offensiv-Talent bereits 2015 in der U17 des FC Bayern gespielt.

Batista-Meier strebt laut Medienberichten für die kommende Saison eine Leihe an, um Spielpraxis sammeln und sich in Zukunft für eine größere Rolle bei den Bayern zu empfehlen. Der Offensiv-Allrounder spielte zuletzt für die U19 sowie die zweite Mannschaft der Münchner und gab am 29. Spieltag der abgelaufenen Saison sein Bundesliga-Debüt gegen Fortuna Düsseldorf.

Möglicher Hack-Ersatz?

Besonders interessant dürfte Batista-Meier für den FCN werden, sollte Robin Hack den Verein in diesem Sommer noch verlassen. Das Werben des 1. FC Köln um den Lockenkopf wurde in den letzten Tagen immer intensiver, der FCN soll eine Ablösesumme von mindestens vier Millionen Euro fordern. Horst Heldt, Sportchef der Geißböcke, äußerte sich zuletzt gegenüber dem Kölner Express, dass Hack "natürlich ein interessanter Spieler für den 1. FC Köln" sei. Verabschiedet sich Hack aus Nürnberg, hinterlässt der 21-Jährige eine große Lücke in der FCN-Offensive, speziell auf der linken Außenbahn. Diese könnte Batista-Meier, der sich auf eben jener Flügelseite besonders wohlfühlt, dann füllen.

Fest steht derweil, gegen wen der Club eines seiner kommenden Testspiele bestreitet. Am 29. August trifft das Klauß-Kollektiv auf den Drittligisten Türkgücü München, die Gegner für die Partien am 22. August und am 5. September werden indes zeitnah bekannt gegeben.

58 Kommentare