Belebt Mathenia den Club-Konkurrenzkampf?

24.5.2018, 19:38 Uhr
Könnte schon bald beim Club zwischen den Pfosten stehen: Christian Mathenia.

© Tobias Hase/dpa Könnte schon bald beim Club zwischen den Pfosten stehen: Christian Mathenia.

Dass Thorsten Kirschbaum wohl keine Rolle mehr beim FCN spielt, sickerte in den vergangenen Wochen bereits durch. Nun meldet auch das Fachmagazin kicker, dass das Kapitel 1. FC Nürnberg für den gebürtigen Unterfranken nach drei Jahren ein Ende haben könnte. Zu klar war es im Laufe der vergangenen Saison, dass der deutlich jüngere Fabian Bredlow nicht nur eine vielversprechende Zukunft vor sich hat, sondern auch in der Gegenwart eine gute Lösung für den Club-Kasten ist.

Dennoch wünscht sich Club-Coach Michael Köllner einen starken zweiten Mann fürs Nürnberger Tor, der den Konkurrenzkampf mit Bredlow anheizen soll. Dieser Mann scheint nun nach Informationen der Bild-Zeitung gefunden: Christian Mathenia vom Hamburger SV soll kurz vor einem Wechsel nach Franken stehen. 

Mathenia wurde beim FSV Mainz 05 ausgebildet, seinen Durchbruch als Bundesliga-Torhüter feierte der inzwischen 26-Jährige aber beim SV Darmstadt. Nach einer starken Debütsaison (acht Spiele ohne Gegentreffer) im Fußball-Oberhaus zog es den hochgewachsenen Mathenia dann zum Hamburger SV. In der abgelaufenen Spielzeit war er lange Zeit Stammtorhüter der Rothosen, spielte unter dem neuen Trainer Christian Titz dann aber keine Rolle mehr. Wie das Boulevardblatt berichtet soll Mathenia einen Vertrag bis 2021 erhalten und deutlich unter eine Million Euro Ablöse kosten.

Verwandte Themen


66 Kommentare