Laufstrecken in der Region

Coole Runde durch den Wald bei Deining

15.7.2021, 07:13 Uhr
Harald Kaunz genießt die angenehmen Temperaturen und den weichen Boden bei 
seiner Laufrunde im Wald bei Deining.

Harald Kaunz genießt die angenehmen Temperaturen und den weichen Boden bei seiner Laufrunde im Wald bei Deining. © Moritz Kaunz

Seit Jahrzehnten ist der Sportplatz des 1.FC Deining ein zweites Wohnzimmer für Harald Kaunz. In der eigenen Jugend noch jagte er „wie alle anderen am Dorf in meinem Alter“ dem Fußball hinterher, parallel aber entwickelte der heute 50-Jährige reges Interesse für das Skifahren und avancierte sogar zum Nationaltrainer für die Spezialisten auf der Freestyle-Buckelpiste.


Zarte Hoffnung für Ausdauer-Wettkampf im Landkreis Neumarkt


Als sommerlichen Ersatz für die schnelle Fahrt im Gelände, der gleichzeitig die Kondition bewahrte, entdeckte der Deininger „mit Anfang 20“ das Radfahren und später den Triathlon. Eine Bestzeit von 1:52 Stunden im Halbmarathon beim Neumarkter Stadtlauf hat der IT-Manager in seiner Vita stehen, besonders gern erinnert er sich noch an den Mitteldistanz-Ironman in der Wüste von Utah.

Die Begeisterung für den Ausdauer-Kick im Wettkampf gibt Harald Kaunz nicht nur an die eigenen Kinder weiter. So nabelte sich unter dem Übungsleiter für Skigymnastik und Spinning eine eigene Abteilung für die wachsende Gruppe jugendlicher Triathleten ab. Zwei bis drei Einheiten pro Woche stehen derzeit auf dem Programm. Zum Jahres-Höhepunkt entwickelte sich der 2018 erstmals ausgetragene Duathlon auf heimischer Anlage, der nach einjähriger Pause am 25. September wieder als bayerische Cross-Meisterschaft ausgetragen wird. Veranstaltung und Hygiene-Konzept erhielten jüngst die behördliche Genehmigung.

Hier geht es zur Lieblingsstrecke von Harald Kaunz.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Hier geht es zur Lieblingsstrecke von Harald Kaunz. © OpenStreetMap-Mitwirkende

Persönlich hat der vielbeschäftigte Multifunktionär mit der aktiven Wettkampf-Karriere „noch nicht abgeschlossen“, wie Kaunz betont. Allerdings bevorzugt er im Alltag inzwischen das Mountainbike und sucht gerade beim Laufen „mehr und mehr die gelenkschonende Bewegung in der Natur“. Passenderweise findet er dafür direkt vor der Haustüre in Deining die ideale Umgebung. Vom Sportplatz weg führt ihn seine Lieblings-Runde über eine historische Mauerbrücke einige hundert Meter auf Kalksteinpflaster entlang einer alten Handels-Straße zwischen Regensburg und Nürnberg, ehe ein schattiger Hohlweg mitten in den Wald abzweigt und den Bolzplatz Sauanger passiert.

Es folgt ein kurzer Abstecher auf Asphalt, abgelöst von Schotter und Trailpfaden. „Hier ist es im Sommer angenehm kühl und der Boden ist sandig-weich. Mit ein paar welligen Abschnitten muss man in dieser Gegend immer rechnen“, erklärt Kaunz. Die Strecke geht nun auf eine Schleife von knapp 1,3 km, die je nach Bedarf wiederholt werden kann. Von der Kreuzung im Wald ist es fast genauso weit zurück zum Ausgangspunkt. Also entsprechen zwei Schlaufen einer Gesamtlänge von fünf km. Zum Abschluss, der Sportplatz ist schon in Sicht, wartet zur Regeneration für die beanspruchte Muskulatur wiederum ein Kneipp-Becken an der Weißen Laaber.

Keine Kommentare