Donnerstag, 29.10.2020

|

zum Thema

Das Team Schamel tritt im Cyclocross, BMX und Laufen an

Baiersdorfer Familienunternehmen unterstützt auch das neue UCI-Radteam - 19.09.2020 06:00 Uhr

Die ganze Mannschaft versammelt: Radfahrer, Läufer und BMX-Fahrerin Nadja Pries bei der Team-Vorstellung in Baiersdorf.

© Katharina Tontsch


Im Sommer haben Grischa Janorschke und Stefan Herrmann das erste deutsche Elite-Mannschaft im Cyclocross gegründet: Das Team Schamel CX tritt in dieser Saison damit erstmals in der Bundesliga und beim Weltcup an. Großes Ziel sind Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften. Übersetzen lässt sich Cyclocross mit dem Begriff "Querfeldeinrennen". Die Saison findet im Winter-Halbjahr statt.


Team Schamel geht im Trendsport Cyclocross an den Start


Die Fahrer kommen aus ganz Deutschland, mit Lukas Herrmann aber ist auch ein Baiersdorfer dabei. Judith Krahl, Florian Hamm, Jasper Pahlke, Matteo Oberteicher und Pascal Tömke sind ebenfalls Teil der Mannschaft.

Bilderstrecke zum Thema

Fans, Schlamm und Radsport: So geht Cyclocross

Als erste deutsche UCI Cross-Mannschaft geht im Herbst das Team Schamel aus Baiersdorf an den Start. Doch wie geht Cyclocross überhaupt. Ein Überblick.


Doch sie sind nicht alleine unter dem Dach des "Team Schamel". Das Baiersdorfer Familienunternehmen unterstützt auch Nadja Pries. Als erste BMX-Fahrerin hatte es die gebürtige Erlangerin 2014 zu den Olympischen Spielen geschafft. Nun kämpft die zwölffache Deutsche Meisterin um die erneute Qualifikation. Die ist allerdings wegen Corona durcheinander gewirbelt.

Bereits geplante Weltcups hat der Verband wieder abgesagt. In diesem Kalenderjahr stehen nur noch Eurocups an. "Als Sportlerin weiß man nicht, worauf man sich einlassen soll", sagt die 26-Jährige. Als BMX-Fahrerin ist die Psychologiestudentin auf Sponsoren angewiesen, ohne Unterstützer könnte sie ihren Sport nicht stemmen.


Nadja Pries ist zum zwölften Mal Deutsche Meisterin


Auch die Läufer des 2017 gegründeten Team Schamel Running sind überall auf der Welt unterwegs. "Selbst die größten Berge sind vor uns nicht sicher", sagt Gründer Johannes Hendel. In seine Mannschaft geholt hat der 32-Jährige fünf weitere Läufer: Anni Johann, Stefan Meyer, Annika Belz, Sebastian Fahsold und Anke Friedl.

Disziplinen decken die sechs Sportler alle ab. Das Team bestreitet Wettkämpfe im Cross-, Straßen und Traillauf von fünf bis mehr als 100 Kilometer. "Wir wollen regional vorne mitlaufen", sagt Hendel. Dazu kommen mehrtägige Etappenrennen und auch internationale Landschaftsläufe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport