14°

Sonntag, 16.05.2021

|

zum Thema

Die schönsten Laufstrecken: Die Acht durch den Fürther Stadtwald

Elke Richter liebt die Vielseitigkeit ihrer Route - 29.04.2021 06:00 Uhr

Elke Richter (rechts) beginnt ihren Sonntag mit einer Joggingrunde im Fürther Stadtwald. Die ambitionierte Läuferin ist Mitglied beim Lauftreff des SV Weiherhof, dessen Vereinsgelände der Startpunkt ist. Die Strecke ist für jedermann geeignet, findet sie.

25.04.2021 © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr


Drei Stunden und 34 Minuten hat Elke Richter für ihren ersten Marathon gebraucht. Ihre Bestzeit im Halbmarathon liegt bei exakt zwei Stunden darunter. Das sind stolze Zahlen, mit der die Grundschullehrerin, Jahrgang 1972, durchaus angeben könnte. Tut sie aber nicht.


Hier geht es zu unseren Lieblingsstrecken in Nordbayern


Stattdessen sagt sie: "Ich bin immer noch eine ambitionierte Läuferin für den SV Weiherhof, es muss aber Spaß machen und darf nicht zu verbissen sein." Als es noch möglich war, meldete sich die Heilsbronnerin gerne zu Volksläufen an. Ihre Trainingsgruppe gehört zum Lauftreff des Zirndorfer Vereins, in dem fast 50 Läufer mit unterschiedlichem Tempo starten.

Bilderstrecke zum Thema

Laufen, Tanzen, Baden: So kommen unsere User sportlich durch den Lockdown

Und wir sporteln doch: Auch wenn wegen der Corona-Pandemie Sportstätten und Fitnessstudios geschlossen bleiben, halten sich unsere Userinnen und User fit. Wie und wo, das sehen Sie hier.


Seit November verabredet sich der harte Kern immerhin noch zu zweit, um vom Sportgelände aus eine Runde durch den Stadtwald zu drehen. Elke Richters Lieblingslaufstrecke ist deshalb "für jeden geeignet. Sportlich sind die Höhenmeter, Genussläufer können langsam laufen. Wir selbst machen das mal so, mal so."

Los geht es am Sportheim des SV Weiherhof

Der Einstieg ist am Parkplatz des SV Weiherhof (Banderbacher Straße 301). "Wir überqueren die Straße, dann sind wir quasi im Wald." Am Ortsausgang geht es über die Bahngleise, bergauf, über den Wachendorfer Weg, rechts stößt man auf den Rennweg, links runter Richtung Wachendorf bis zu einer Wegkreuzung mit vier Abzweigungen.

Hier geht es zur Lieblingsstrecke von Elke Richter.

28.04.2021


Richter joggt nach rechts Richtung Rotwildgehege, links den Schuttberg hoch, "weil wir ja bergauf laufen wollen". Ursprünglich sei das die Hügeltrainingsstrecke des Lauftreffs gewesen. Doch beim ersten Mal Verschnaufen waren alle "völlig geflasht" vom wunderbaren Blick ins Tal. "Da haben wir gesagt: Da müssen wir noch mal hoch und den Sonnenuntergang fotografieren."

Von der Anstrengung her ist an dieser Stelle zwar noch keine Pause nötig, "aber es lohnt sich, das Handy dabei zu haben für den super Blick auf die Baumwipfel des Stadtwalds. Man kann Cadolzburg, Veitsbronn und Seukendorf sehen."

Steil runter vom Schuttberg erreicht man das Rotwildgehege, "um nachzusehen, ob es den Hirschen gut geht": zweiter Foto-Stopp, wenn man Glück hat und die Tiere sich zeigen. Richter hat ihre Ausbeute auf dem Handy: Kälber und den Platzhirsch beim Fressen. Weiter geht es auf einen Waldweg namens Sperberstraße. Rechts Richtung Oberfürberg ist es lange flach, "da kann man es laufen lassen".

Bilderstrecke zum Thema

Fitness und Trimm-Dich in Fürth

Auch im Freien lässt es sich wunderbar trainieren. In Fürth lädt dazu neben dem bewährten Trimm-Dich-Pfad im Stadtwald seit einigen Jahren auch der Aktiv-Fitness-Platz an der Siebenbogenbrücke unweit des Waldmannsweihers ein, der selten leer ist.


Von wegen Rangaublick

Man passiert Felsenkeller und Waldkindergarten "Moggerla", zweimal rechts wieder auf den Rennweg Richtung Wachendorf. Hier geht es 800 Meter bergauf, auf einem Zwischenplateau kann man zum "Cadolzburger Blick" joggen, "aber da sieht man vor lauter Bäumen genauso wenig wie vom Rangaublick".


Ratschen erlaubt: Lauftreff des SV Weiherhof sucht Neuzugänge


Über sanfte Buckel geht es zum Parkplatz der Stadtförsterei an der Heilstättenstraße, nach deren Überquerung sich ein "wunderschöner Waldweg" bis zum Weiherhofer Bahnhof anschließt. Statt weiter im Wald bleibt man nördlich des Ortes, an einem gelben Pfosten links über die Gleise erreicht man am Ortseingang den Weg, auf dem die Runde elf Kilometer zuvor begann. Der Kopf ist voller Eindrücke.


Wegweiser - Laufstrecken in der Region

Über den kostenlosen Routenplaner komoot stellen wir auf unserem Account "nordbayern" nach und nach alle Laufstrecken unserer Serie "Wegweiser" online zur Verfügung. Daraus ergibt sich ein Netz über unser gesamtes Verbreitungsgebiet in Franken und der Oberpfalz: Alle Lieblingsstrecken finden Sie hier.

Sie haben auch eine Lieblingsstrecke, die Sie gerne zeigen möchten? Dann melden Sie sich in unserer Lokalsport-Redaktion per Mail an lokalsport@pressenetz.de

Mehr Infos rund ums Thema Laufen finden Sie hier.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport