Donnerstag, 17.10.2019

|

zum Thema

Fall Jatta beendet: Club zieht den Einspruch zurück!

Die Wertung des HSV-Spiels wird als gültig angesehen - 03.09.2019 15:51 Uhr

Musste zuletzt einiges einstecken: HSV-Profi Bakery Jatta, hier gegen Mikael Ishak. © Sportfoto Zink


Die Causa Jatta sorgte in den vergangenen Wochen für viel Diskussion, nun scheint aber ein Ende in Sicht. Die durch Medienberichte ausgelöste Thematik um eine mögliche falsche Identität des HSV-Profis Bakery Jatta scheint sich als nichtig zu erweisen. So stellte das zuständige Bezirksamt Hamburg-Mitte das Verfahren gegen den Gambier am Montag ein, tags darauf zog nun auch der 1. FC Nürnberg nach. "Mit der Entscheidung der zuständigen Behörde hat sich die sportjuristische Frage für den Club geklärt und wir sehen keine Veranlassung mehr, den Einspruch beim Deutschen Fußball-Bund gegen die Spielwertung aufrecht zu erhalten", heißt es in einer Vereinsmitteilung.

Lesen Sie auch: "Schwachsinn": Eckstein watscht Club im Fall Jatta ab

Dass man auch beim Club selbst, nachdem es zuletzt teils heftige Kritik gegen das bisherige Handeln gegeben hatte, froh scheint, dass diese Causa ein Ende findet, ist aus jener Vereinsmitteilung zu entnehmen: "Wir haben im Zweitligaspiel gegen den HSV eine verdiente Niederlage hinnehmen müssen. Durch die veränderte Indizienlage hat sich in einem unsicheren Umfeld nun mehr Klarheit für uns ergeben und es besteht kein Grund mehr, die Rechtmäßigkeit der Spielberechtigung zu hinterfragen. Wir sind froh, dass eine Regelverletzung ausgeschlossen werden konnte und wir uns nun ausschließlich wieder dem Sportlichen zuwenden können."

Bilderstrecke zum Thema

HSV triumphiert in Nürnberg: Club kassiert 0:4-Klatsche

Der HSV fährt mit drei Punkten im Gepäck zurück nach Hamburg und hat dabei eine ordentliche Ansage in Nürnberg gelassen: So leicht wird die "Mission Wiederaufstieg" nicht. Das Team um Hanno Behrens steht den Hamburgern meist chancenlos entgegen, vor allem in der zweiten Halbzeit funktionierte wenig. Hier sind die Bilder!


Neben dem 1. FC Nürnberg haben auch der Karlsruher SC und der VfL Bochum ihren Einspruch gegen die jeweilige Wertung ihrer Begegnungen gegen den HSV am Dienstag mit Zustimmung des DFB-Kontrollausschusses zurückgezogen.

tso

79

79 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport