Samstag, 07.12.2019

|

zum Thema

FCN: Jens Keller wird neuer Club-Coach

Am Mittwoch soll er erstmals das Training leiten - 12.11.2019 18:52 Uhr

Mit Jens Keller in die Zukunft. Der Ex-Schalker soll den Club aus der Krise führen. © dpa


Update vom 12. November, 17 Uhr: Jetzt hat der 1. FC Nürnberg offiziell bestätigt, was seit Dienstagmittag ein offenes Geheimnis war: Jens Keller wird neuer Trainer des Vereins.

Sein Vertrag läuft nach Vereinsangaben bis zum Juni 2021. Unterstützt wird er von Co-Trainer Thomas Stickroth, der Keller bereits bei seiner letzten Trainerstation in Ingolstadt zur Seite stand. 

FCN: Jens Keller trifft vor die Öffentlichkeit

Am Mittwoch um 14 Uhr soll der neue Chefcoach erstmals das Training leiten, bereits um 11 Uhr wird er der Öffentlichkeit vorgestellt. Jens Keller selbst äußerte sich bereits zu seiner neuen Aufgabe beim FCN.

Erstmeldung vom 12. November, 14.30 Uhr: Ein kurioses Pokal-Aus gegen den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern auf dem Betzenberg und die blamable Vorstellung bei der 1:3-Niederlage beim VfL Bochum kosteten Damir Canadi letztlich den Job.

Am 5. November verkündete der Club, dass der Verein zukünftig auf die Dienste des Österreichers verzichten will. Danach versuchte sich Club-Legende Marek Mintal als Interimstrainer, die Mannschaft präsentierte sich am Wochenende bei der 1:5-Heimklatsche gegen Bielefeld allerdings noch beängstigender als unter Canadi.

FCN will sich zur Trainersuche äußern

Ein neuer Trainer musste also her, nun ist er gefunden: Nach übereinstimmenden Medienberichten ist Jens Keller der Mann, dem Sportvorstand Robert Palikuca zutraut, den strauchelnden Traditionsverein wieder auf Kurs zu bringen. Inzwischen ist die Personalfrage seitens der Vereins auch offziell bestätigt. Zuletzt galt Markus Anfang als Favorit auf den Trainerposten beim Club.

 

Bilderstrecke zum Thema

Einst auf Schalke, jetzt in Nürnberg: Das ist der neue Club-Trainer Jens Keller

Jens Keller ist neuer Trainer des 1. FC Nürnberg. Der gebürtige Stuttgarter ist im deutschen Fußball kein unbekanntes Gesicht. Was Sie über den 48-Jährigen wissen sollten, erfahren Sie hier.


Nur zwei Punkte Vorsprung hat der Club aktuell auf einen direkten Abstiegsplatz - auf Keller wartet also jede Menge Arbeit. Sein Debüt an der Seitenlinie wird der Coach ausgerechnet im Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth (24.11., 13.30 Uhr live auf nordbayern.de) geben.

 

 

FCN holt Jens Keller: Das waren seine letzten Stationen

Keller arbeitete von 2012 bis 2014 für den FC Schalke 04, den er bis in die Champions League führte. In den Jahren 2016 bis 2017 war Keller Coach bei Union Berlin, wo der trotz guter Leistungen der Mannschaft im Dezember 2017 freigestellt wurde. Zuletzt stand der 48-Jährige beim FC Ingolstadt an der Seitenlinie. Dort wurde er im April entlassen.

Bilderstrecke zum Thema

Heißer Stuhl mit Kurzzeitpolster: Die Club-Trainer seit 1963

Seit Gründung der Bundesliga ist der 1. FC Nürnberg durch bewegte Zeiten gegangen. Zahlreichen Abstiegen steht eine Meisterschaft und der Gewinn des DFB-Pokals entgegen. An der Seitenlinie: Wechselnde Besetzung. Wir haben die Trainer in Bildern.


128

128 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport