FCN-Keeper Mathenia mahnt: "Klar im Kopf bleiben"

7.7.2020, 21:45 Uhr
Wurde gegen Ingolstadt kaum geprüft: FCN-Keeper Christian Mathenia.

Wurde gegen Ingolstadt kaum geprüft: FCN-Keeper Christian Mathenia. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Michael Wiesinger (Club-Trainer): "Wir nehmen viel mit. Aber es ist jetzt erst eine Halbzeit absolviert. Wir waren von Beginn an entschlossen, laufbereit und haben unser Herz in die Hände genommen. Wir wussten, dass es schwer gegen uns wird, wenn uns das gelingt. Wir haben auch resolut verteidigt gegen einen Gegner, vor dem ich Respekt habe. Sie sind nach den Strapazen der letzten Wochen auch heute bis zum Schluss marschiert. Meine Mannschaft hat aufopferungsvoll gekämpft und gezeigt, was wir sehen wollten. Wir fahren jetzt mit Rückenwind nach Ingolstadt, aber auch mit Sorgfalt. Wir müssen das richtig einordnen und demütig bleiben."

Tomas Oral (Ingolstadt-Coach): "Das ist eine bittere Niederlage. Wir haben nicht ins Spiel gefunden. Nürnberg hat uns ein bisschen den Schneid abgekauft, wir waren in vielen Phasen zu brav. Nach einer halben Stunde haben wir uns ein wenig gefangen, kassieren dann aber ein dummes zweites Tor. Die zweite Halbzeit waren wir dann mutiger und haben auch läuferisch nochmal zugelegt, aber leider kein Tor mehr gemacht. Die kurze Pause möchte ich nicht als Entschuldigung gelten lassen. Nürnberg war einen Tick fokussierter. Ab morgen müssen wir nochmal alle Kräfte fürs Rückspiel mobilisieren."


Hier gibt es alle Neuigkeiten rund um den 1. FC Nürnberg.


Fabian Nürnberger (FCN-Torschütze): "Das heute war natürlich ein guter Zeitpunkt für meine ersten Tore. Ich freue mich darüber, hätte aber fast noch eines machen können. Wir wurden heute sehr gut eingestellt von den Trainern. Sie haben uns auch im Trainingslager nochmal heiß gemacht. Auch das Umfeld hat uns in den letzten Tagen nochmal Schwung gegeben. Wir müssen jetzt den Kopf aufs nächste Spiel richten und da wieder so Gas geben, damit nichts mehr schiefgeht."

Christian Mathenia (Club-Keeper): "Wir haben ein gutes Spiel gemacht und haben uns ein 2:0 herausgespielt. Darüber sind wir natürlich froh. Aber im Fußball hat man schon viele Sachen gesehen und erlebt. Deshalb müssen wir klar im Kopf bleiben. Noch ist nichts gewonnen."

Keine Kommentare