Fürth

Fürth verlängert mit Trio: Itter bleibt beim Kleeblatt

14.5.2021, 12:11 Uhr
Bleibt ein weiteres Jahr in Fürth: Luca Itter.

Bleibt ein weiteres Jahr in Fürth: Luca Itter. © Sportfoto Zink / Melanie Zink, Sportfoto Zink / Melanie Zink

Schon als Rachid Azzouzi im Januar über Luca Itter sprach, hatte er die Perspektive betont. Bei einer Halbjahres-Leihe klang das zunächst seltsam, denn die schien schließlich vor allem kurzfristig angelegt. Der Geschäftsführer Sport der SpVgg Greuther Fürth aber hatte bereits ein längeres Engagement des talentierten Linksverteidigers im Kopf. Ziel war von Beginn an, Itter auch für die kommende Saison vom SC Freiburg auszuleihen.

Der Nachfolger für David Raum

Jetzt meldet das Kleeblatt Vollzug: Luca Itter wird auch in der Saison 2021/22 in Fürth bleiben, weiterhin auf Leihbasis. "Er kennt jetzt unsere Abläufe, hat seine Sache hier wirklich sehr gut gemacht und fühlt sich auch im Team sehr wohl", wird Azzouzi in der Mitteilung des Vereins zitiert. Es sei auch der Wunsch des Spielers gewesen, "weiterhin in Fürth zu bleiben".

"Alles, was mir in den Gesprächen mit den Verantwortlichen aufgezeigt wurde, ist auch so eingetreten", lässt Itter ausrichten, "und deshalb war für mich auch schon sehr früh klar, dass ich diese Leihe unbedingt verlängern möchte."

Das nächste Eigengewächs bei den Profis

Im Januar hatte Itter zuerst Zeit gebraucht, um sich einzufinden. Das erste Mal im Kader war er Anfang Februar im Heimspiel gegen Würzburg. Beim 1:2 gegen den VfL Bochum stand der 22-Jährige zum ersten Mal auf dem Platz, insgesamt kommt er bislang auf sieben Einsätze und einen Kurz-Einsatz im DFB-Pokal. "Luca hat uns in der kurzen Zeit sowohl im Training als auch in den Spielen, die er gemacht hat, gezeigt, was er kann und dass wir auf ihn bauen können", sagt Trainer Stefan Leitl. Künftig könnte Itter weit mehr Spielzeit bekommen, da David Raum - absoluter Stammspieler auf dem linken Flügel - das Kleeblatt zum Saisonende verlässt.

Personalien mit Perspektive sind außerdem Leon Schaffran, der dritte Torwart im Team, und Elias Kratzer, die ebenfalls in Fürth verlängert haben. Der Keeper hatte sich diese Spielzeit schwer am Sprunggelenk verletzt und langsam zurück gekämpft. Jetzt hat er sich bis 2024 ans Kleeblatt gebunden. "Er ist ein großes Torwarttalent und arbeitet fleißig an sich", lobt Azzouzi.

Abwehrspieler Kratzer erhält einen Vertrag bis Sommer 2023, inklusive einer Verlängerungsoption. "Mit Elias haben wir wieder ein Eigengewächs oben dabei", sagt der Geschäftsführer Sport. "Er hat schon über weite Teile dieser Saison oben mittrainiert und erhält jetzt die Chance, den nächsten Schritt zu gehen." Das gilt nicht nur für ihn.

6 Kommentare