Mittwoch, 20.11.2019

|

zum Thema

Grethlein erklärt: Palikuca steigt am 15. April beim Club ein

Auch der Vertrag mit dem FCN ist - zumindest formell - noch nicht unterzeichnet - 07.04.2019 19:29 Uhr

Bekommen Unterstützung aus Düsseldorf: Thomas Grethlein (li.) und Boris Schommers arbeiten bald mit einem neuen Sportvorstand zusammen. © Sportfoto Zink / DaMa


Schon am Sonntag war Palikuca am Valznerweiher, um die ersten Gespräche mit seinem neuen Arbeitgeber zu führen. Eigentlich hätte auch die Unterschrift auf der Tagesordnung gestanden, technische Probleme beim Club bremsten dies allerdings aus, wie Aufsichtsratschef Thomas Grethlein bestätigte. Doch keine Sorge: Schon am Montag sollen die Arbeitspapiere per Fax finalisiert werden. Den Dienst tritt der Deutsch-Kroate dann am 15. April an - weil er vorher noch einige Dinge zu erledigen habe, wie es heißt.

Unterstellungen, dass es sich bei Palikuca um einen unerfahrenen Nobody handeln würde, weist Grethlein zurück. Bereits in Düsseldorf habe der 40-Jährige die meisten Transfers bis zum Ende begleitet. Dass Grethlein das Thema Ablösesumme nicht kommentieren wollte, spricht wiederum dafür, dass doch eine gewisse Entschädigung an die Fortuna gehen wird.

Acht Wochen? Noch im Rahmen

Fast acht Wochen hat es gedauert, bis der fränkische Bundesligist den Nachfolger des im Februar beurlaubten Andreas Bornemann gefunden hat. Nicht zu lange, wie Grethlein versichert. In Gesprächen hätten alle Kandidaten signalisiert, dass Mitte/Ende April als Arbeitsbeginn vollkommen ausreichen würde, um einen schlagkräftigen Kader für die kommende Saison zusammenzustellen.

Bei den Gesprächen war neben Grethlein auch im Wechsel ein weiterer Aufsichtsrat dabei. Palikuca soll dabei von Beginn an im Kandidatenkreis gewesen sein. Ob sich der Aufsichtsrat einstimmig auf den Ex-Profi einigen konnte, wollte Grethlein ebenfalls nicht verraten, signalisierte aber zugleich, dass alle im Gremium mit dieser Lösung zufrieden seien.

ama/keb

28

28 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport