Samstagstreff mit dem Aufsteiger

Achtung, Zehnder! Der HCE empfängt Eisenach

Andreas Pöllinger

Sport-Redaktion

zur Autorenseite

23.9.2023, 11:00 Uhr
Der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Thüringer: Manuel Zehnder überzeugt bei Eisenach auch als Passgeber.

© IMAGO Der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Thüringer: Manuel Zehnder überzeugt bei Eisenach auch als Passgeber.

Dieses Wiedersehen soll keine Freude machen. Zumindest nicht Manuel Zehnder und Kreisläufer Justin Kurch. Dass der HCE seinen in Thüringen tätigen Leihspielern am Samstag (19 Uhr, Dyn) die Rückkehr an den Kurt-Leucht-Weg vermiesen will, betont Sebastian Firnhaber. Im Heimspiel gegen den ThSV Eisenach geht es laut HCE-Kapitän schlicht und ergreifend darum, „die beiden zu stoppen, um die zwei Punkte in der Arena zu behalten“.

Manuel Zehnder: Platz eins in der Torschützenliste

Besonders Manuel Zehnder sollte Erlangens Abwehr tatsächlich nicht ins Rollen kommen lassen. Der 23 Jahre alte Mittelmann, den man dem Aufsteiger wie auch Kurch für diese Runde zur Weiterentwicklung übergeben hat, ist der wohl auffälligste Spieler der noch jungen Bundesliga-Saison. Mit 43 Toren grüßt Zehnder in der Torschützenliste von Platz eins. Als der Spielmacher in Hannover umknickte und verletzt von der Platte musste, sorgte sich ganz Eisenach um sein Sprunggelenk. Trotz Bänderriss war Zehnder in der nächsten Partie aber wieder mit dabei und für das Spiel des Thüringer Sportvereins erneut wertvoll.

Sein großes Talent ließ Erlangens Leihspieler bereits in der zurückliegenden Saison aufblitzen. Zehnders Handlungsschnelligkeit und seine variantenreichen Würfe bereicherten den HCE phasenweise. Das Manko? War, dass die Kreativkraft oft zu hektisch und fehlerhaft agierte. Im Schatten der Wartburg hingegen scheint für Manuel Zehnder bislang nur die Sonne. Dass er beim ThSV wieder mit Misha Kaufmann zusammenarbeitet, der ihn beim HSC Suhr-Aarau von der C-Jugend bis zu den Profis trainierte, ist seine blendende Frühform natürlich wesentlich.

„Eisenach lebt viel von Manu, der bis jetzt eine unfassbare Saison spielt, so viele Tore schmeißt und dort der Dreh- und Angelpunkt im Angriff ist“, erklärt HCE-Kapitän Firnhaber, dem Zehnders großartige Entwicklung logischerweise nicht verborgen geblieben ist. „Ich freue mich ja schon, Kurchi und Manu wiederzusehen“, gesteht Flamme. Auch, wenn das Spiel am Samstag für Erlangens Leihgaben unerfreulich werden soll.

Verwandte Themen


Keine Kommentare