23°

Mittwoch, 17.07.2019

|

zum Thema

Heute erstmals öffentliches Training: Das müssen Club-Fans vorab wissen

Nach der Einheit stehen die Spieler für Fotos bereit - 20.06.2019 08:28 Uhr

Sie laufen wieder: Nach Surf-Spaß und Hochzeitsfeiern sind die Spieler wieder zurück und heiß auf die kommende Saison. © 1. FC Nürnberg


Gebräunt werden Tim Leibold, Hanno Behrens und Co. sicherlich noch sein, aber trotzdem sind die entspannten Urlaubstage seit Montag gezählt. Am Wochenstart unterzog sich das Team dem Laktattest, einer Krafteinheit und medizinischen Checks.

An Fronleichnam geht es dann weiter mit einer Einheit auf dem Rasen - und das bei sommerliche Temperaturen. Um 10 Uhr startet das öffentliche Training am Max-Morlock-Platz im Sportpark Valznerweiher. Tim Leibold freute sich laut der FCN-Webseite schon darauf, wieder das saftigen Fußball-Gras unter den Stollen zu haben.

Buntes Programm für die Fans

Die Fans sind vom Verein dazu eingeladen, ihren Spielern bei der ersten, richtigen Platz-Einheit zuzusehen. Außerdem wird es einen "Bühnen-Talk" geben - eine gute Gelegenheit, die Club-Neuzugänge besser kennen zu lernen. Auch an die kulinarische Verpflegung der Zuschauer haben die Verantwortlichen gedacht. Die Fans können nach dem Training noch Selfies und Autogramme von den Spielern und dem Stab ergattern.


Mehr zum Club: Mit Ex-Profi und Analyst: Club erweitert Trainer-Team


So gemütlich, wie das alles klingt, wird dieser Tag für die Männer unter Kapitän Hanno Behrens allerdings nicht. Coach Damir Canadi hat sich deutlich dazu geäußert, den Wiederaufstieg in die erste Liga aktiv anzugehen. Für diese lange, kräfte- und nervenzehrende Mission müssen Kondition und Kraft aufgebaut werden. Auch muss es Canadi schaffen, die Neuzugänge gut in die Mannschaft zu integrieren. Einen ersten Eindruck davon können sich die Fans am Donnerstag machen und beobachten, ob die Spieler mental schon wieder aus dem Urlaub zurück sind. 

mlk

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport