Dienstag, 19.01.2021

|

zum Thema

Im Sommer weg? Hoffenheim hat wohl Fürths Raum im Visier

Der Vertrag des Außenverteidigers läuft am Ende der Saison aus - 12.01.2021 21:12 Uhr

Verteidigt David Raum in der kommenden Saison nicht mehr gegen, sondern für die TSG Hoffenheim?

12.01.2021 © Sportfoto Zink/WoZi


In dieser Saison hat sich David Raum auf der linken Abwehrseite der SpVgg Greuther Fürth festgespielt, da könnte er laut kicker-Informationen dem Ronhof bereits wieder den Rücken kehren. Offenbar ist die TSG Hoffenheim an dem gelernten Offensivspieler dran, der in Fürth zum Außenverteidiger umgeschult wurde. Gerade diese linke Abwehrseite, die Raum seither beackert, ist es, die der TSG und ihrem Trainer Sebastian Hoeneß Sorgen bereitet, die nur kurzzeitig besänftigt werden konnten. Denn der für diese Lücke von Tottenham geholte Ryan Sessegnon geht im Sommer 2021 wohl zurück zu den Spurs.

Bilderstrecke zum Thema

Klasse, Kleeblatt! Formidable Fürther lösen Achtelfinal-Ticket

Das Kleeblatt ist gut. Das zeigt sich nicht nur in den zurückliegenden Kraftproben mit der Zweitliga-Konkurrenz, sondern auch am Dienstag im Pokal. Bei Europapokal-Teilnehmer Hoffenheim teilt das Kleeblatt wie die Kraichgauer zunächst ordentlich aus, liegt zurück, führt - und spielt einfach richtig guten Fußball. Der verdiente Lohn? Das Achtelfinale! Weihnachten kann kommen, hier sind die wunderbar weiß-grünen Bilder!


Und genau dann könnte Raum ihn ersetzen und das Problem auf der linken Hoffenheimer Abwehrseite vielleicht sogar längerfristig lösen. Denn genau dann läuft auch sein Vertrag beim Kleeblatt aus und er könnte somit sogar ablösefrei nach Hoffenheim gehen. Der kicker will sogar Hinweise haben, nach denen die Entscheidung bezüglich eines Wechsels des U21-Nationalspielers zur TSG bereits gefallen sein könnte.

Bilderstrecke zum Thema

Vogelwild in Karlsruhe! Fürth verschlampt's im Wildpark

Da wäre mehr drin gewesen! Da sich das Kleeblatt in einer turbulenten ersten Hälfte in Karlsruhe jedoch zwei kapitale Aussetzer erlaubt und nach Wiederbeginn einen einst für Fürth stürmenden Torjäger nicht stoppen kann, muss die Spielvereinigung, die durch die 2:3-Niederlage in Baden den zumindest vorübergehenden Sprung auf Platz eins verpasst, die erste Auswärtsniederlage der laufenden Saison anerkennen. Bilder dazu? Gibt es natürlich auch!


Auf dem Rasen in Sinsheim stand Raum sogar schon, nämlich erst vor kurzem beim Pokalspiel, in dem sich das Kleeblatt im Elfmeterschießen gegen den Erstligisten durchsetzen konnte - auch durch einen verwandelten Elfmeter von David Raum. Der im Sommer vielleicht den nächsten Schritt in seiner Profikarriere macht.

ako

6

6 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport