22°

Freitag, 03.07.2020

|

zum Thema

Nach Kiel-Remis: FCN-Fans sind restlos bedient

Viele Anhänger fordern personelle Konsequenzen in der Führungsebene - 28.06.2020 19:45 Uhr

Der Teambus des FCN verlässt in Kiel das Stadiongelände - und einige hartgesottene Fans, die die Reise in den hohen Norden mit angetreten hatten, quittieren das mit hämischem Applaus. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr


Wer das Internet - und nur das Internet - stellvertretend als Stimmungsbarometer für die Gefühlslage einer Fanszene heranzieht, der blickt, sofern es um den 1. FC Nürnberg geht, regelmäßig tief in den Abgrund. Im Netz brechen sich Emotionen in Echtzeit Bahn und natürlich muss die Wut der Club-Fans nach dem enttäuschenden 1:1 in Kiel nicht repräsentativ für alle Anhänger sein - besorgniserregend ist die Menge an Häme, an Hass, an Unverständnis, die dem FCN, seinem Trainer, seinem Sportvorstand und seinen Profis nach Schlusspfiff entgegenschlägt, aber allemal.

Zumal sich die Ablehnung der eigentlich so treuen FCN-Anhänger diesmal - trotz Geisterspiel - nicht nur digital äußert: Als der Nürnberger Bus das Stadiongelände in Kiel verlässt, applaudieren einige weitgereiste Fans hämisch Beifall.


Der FCN ist dabei: Alle Infos zur Relegation im Überblick


Zahlreiche Nutzer im Netz fordern derweil die Demission von Trainer Jens Keller, der es abermals nicht schaffte, seine Mannschaft gewinnbringend auf- und einzustellen. Und der dann in der Pressekonferenz nach dem Spiel von einer "Ehrenrunde" sprach, als es um die nun anstehende Relegation ging - eine Aussage, die bei einigen Usern das Fass zum Überlaufen brachte.

Hier ein paar zitierfähige Tweets zu diesem Zitat:

Auch bei uns auf der Website glühte bereits während der 90 Minuten die Kommentarspalte, viele User fordern einen neuen Trainer für die entscheidenden Relegationsspiele. "Viererkette" schreibt beispielsweise "Ohne Keller steigen wir vielleicht ab - Mit Keller ganz sicher" und Nutzer "AFC" pflichtet bei: "Eigentlich muss jetzt die Reißleine gezogen werden und Keller beurlaubt werden." Nicht nur der Trainer steht in der Kritik, sondern die komplette Führungsmannschaft: "Die Schuldigen an dem Desaster heißen Dr. Grethlein, Palikuca, Canadi und Keller!", schreibt "DKS", dessen Meinung zahlreiche andere User auch vertreten.

In einer Umfrage unmittelbar nach dem Spiel stimmten binnen einer Stunde knapp 1500 Menschen über die Frage ab, ob der FCN die Relegation als Zweitligist übersteht, oder ob er doch runter muss. 78 Prozent gingen von einem Scheitern aus.

Hier können Sie weiterhin abstimmen:

Die Stimmung in der Club-Bubble ist mies, den Humor haben einige aber dennoch nicht verloren. Okay, es ist natürlich schwarzer Humor.

Bilderstrecke zum Thema

Der FCN im Notenvergleich: Auch gegen Kiel hagelt es wieder Fünfer

In Kiel hätte der Club alles sicher machen können, doch selbst das frühe Führungstor von Patrick Erras reichte nicht. Stattdessen muss der FCN - jetzt unter der Leitung von Interimstrainern Marek Mintal und Michael Wiesinger - in zwei weiteren Partien um den Klassenerhalt kämpfen. Die Noten vor der Relegation sind enttäuschend, wobei die Redaktion, der "kicker" und die User sich nicht immer einig waren.


5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport