21°

Montag, 06.07.2020

|

zum Thema

Quarantäne-Camp: HSV bereitet sich in Herzogenaurach vor

Am Sonntag sind die Hanseaten im Fürther Ronhof zu Gast - 10.05.2020 13:49 Uhr

Ex-Club-Trainer Dieter Hecking gastiert am Sonntag mit seinem HSV in Fürth. © Axel Heimken, dpa


Der "HerzogsPark" in Herzogenaurach bereitet sich auf die Ankunft des Hamburger SV vor. Am Montag beziehen die Norddeutschen, die per Charterflieger ihre Reise nach Mittelfranken antreten, dort ihr von der DFL vorgeschriebenes Quarantäne-Trainingslager.

Im Vier-Sterne-Hotel seien laut Vereinsstatement "optimale Rahmenbedingungen gegeben, um den sportlichen und gesundheitstechnischen Anforderungen vor der Partie gerecht zu werden." Erfahrungen mit Profimannschaften hat das Haus bereits reichlich gesammelt. Viele Klubs der 1. und 2. Bundesliga ließen sich vor ihren Duellen mit dem Kleeblatt und dem 1. FC Nürnberg dort nieder.

Bilderstrecke zum Thema

0:2-Pleite in Hamburg: Das Kleeblatt verliert im hohen Norden

In der ersten Halbzeit bejubelt die SpVgg Greuther Fürth den Führungstreffer - allerdings nur im Abseits. Die Gäste aus Franken bringen das 0:0 dann bis in die Halbzeit. Kurz nach der Pause rappelt es aber wirklich: Jeremy Dudziak trifft in der 49. Minute mit dem Kopf. Danach gehen die Versuche des Kleeblatts, den Anschlusstreffer zu erzielen, nicht auf. Fürth verliert den Ball immer wieder und der HSV drückt auf das nächste Tor. Das gelingt am Ende Sonny Kittel: Der HSV siegt souverän und klettert damit auf Platz eins der Tabelle.


Am Spieltag wird der HSV-Tross die 18 Kilometer lange Anfahrt zum Ronhof "in mehreren Bussen respektive Fahrzeugen" vollziehen, heißt es. Für den Tabellendritten aus der Hansestadt, der das Hinspiel im Volkspark noch mit 2:0 für sich entscheiden konnte, ist das Aufeinandertreffen beim auf Platz fünf rangierenden Kleeblatt der Auftakt für den Schlussspurt im Aufstiegsrennen. Lediglich ein Zähler trennt die Hecking-Elf vom VfB Stuttgart und einem damit verbundenen direkten Aufstiegsplatz.

tso

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport