20°

Montag, 06.04.2020

|

zum Thema

Rekordsumme: FCN-Fans sammeln 61.000 Euro für guten Zweck

Die Aktion wurde von der Nordkurve für Nürnberg e. V. initiiert - 24.02.2020 21:10 Uhr

Bei der Weihnachtsspendenaktion der Nordkurve für Nürnberg e. V. kamen in diesem Jahr 61.000 Euro zusammen, die auf fünf soziale Organisationen aufgeteilt wurden. © Zink


Für die Fans des 1. FC Nürnberg war es ein schwieriger Sonntagnachmittag. Der Club unterlag gegen Darmstadt mit 1:2 im eigenen Stadion. Doch in der Halbzeitpause war der Fußball kurz Nebensache.

Bei der Weihnachtsspendenaktion der Nordkurve für Nürnberg e. V. kamen in diesem Jahr insgesamt 61.000 Euro aus verschiedenen Aktionen wie Becherspenden, Trikotversteigerungen und vielen weiteren Aktionen von insgesamt 24 Fan-Klubs und anderen Institutionen zusammen. Um auf die Endsumme zu kommen, wurden alle Spenden laut dem 1. FC Nürnberg durch die "Nordkurve für Nürnberg e. V." aufgerundet. Der Vorjahresbetrag von insgesamt damals 55.000 Euro wurde somit deutlich überboten.

Bilderstrecke zum Thema

Späte Pleite: Club geht nach Gefühlschaos gegen Darmstadt baden

Einmal mehr eine Achterbahnfahrt der Gefühle: Der Club geht gegen den SV Darmstadt 98 in Führung - und verliert das Spiel am Ende noch mit zwei Mann weniger auf dem Platz. Rot und Gelb-Rot für die Spieler, Gelb auch noch für den Trainer - hier kommen die Bilder zu einer am Ende wilden Partie!


Übergabe an fünf soziale Organisationen

In der Pause der Begegnung gegen Darmstadt wurden die Schecks à 12.200 Euro an fünf soziale Organisationen überreicht. Das von den FCN-Fans gesammelte Geld kommt Franken-Hilft e.V., dem Tierheim Feucht, dem Straßenkreuzer e.V., der Elterninitiative krebskranker Kinder e.V. Nürnberg sowie Hand in Hand gegen Altersarmut e.V. Gunzenhausen zu Gute.

Michi Endres Online-Redaktion E-Mail

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport