Fitness

Von John Reed bis Outdoor: Neue Fitnessstudios öffnen in Erlangen

Alex Pfaehler
Alexander Pfaehler

E-Mail zur Autorenseite

18.5.2021, 19:32 Uhr
Erlangen:  In der Nägelsbachstraße wird demnächst ein ganz besonderer Fitneesclub eröffnen, der auch an eine Wellness-Oase erinnert: der John Reed Fitness Music Club.  17.05.21. Foto:  Harald Sippel

Erlangen: In der Nägelsbachstraße wird demnächst ein ganz besonderer Fitneesclub eröffnen, der auch an eine Wellness-Oase erinnert: der John Reed Fitness Music Club. 17.05.21. Foto: Harald Sippel © Harald Sippel, NN

Wer den John Reed Fitness Music Club in der Erlanger Nägelsbachstraße betritt und ein klassisches Fitnessstudio erwartet, könnte im ersten Moment denken, sich in der Tür geirrt zu haben. Schon im Eingangsbereich ist ein DJ-Pult aufgebaut, hinter der Bar steht eine Bücherwand vor etwas kitschig wirkenden Polstermöbeln. An den Wänden prangen Werke von Graffiti-Künstlern, teilweise hängen dort aber auf goldene Hirsch-Geweihe. Das Ambiente ist sicher Geschmackssache.


"Click & Fit": So sollen Fitnessstudios ab Freitag wieder öffnen können


Anders auszusehen als andere Studios zählt zum Konzept der "John Reed"-Fitnessstudios, die zur RSG Group gehören und eine Art Edel-Variante von McFit (ebenfalls RSG) darstellen sollen. Was die Geräte angeht, unterscheidet sich der Fitness Music Club dann, von wenigen Ausnahmen abgesehen, auch nicht groß von der günstigeren Variante. Die Gym80-Geräte wirken dank Lederbezug allerdings etwas edler. Auch die Cardio-Trainer wirken hochwertiger, sie verfügen über einen großen Bildschirm mit Browser, auf dem man seinen Netflix-Account nutzen kann.

Der Unterschied liegt eher im Drumherum: "Wir kombinieren Training mit Design und Musik", sagt David Poppe von John Reed Fitness. An zwei Tagen in der Woche sollen DJs live Elektro oder R'n'B auflegen. Kursräume und Umkleiden sind großzügig gestaltet. Zu letzteren zählt auch ein großer Wellness-Bereich mit Whirlpool, Sauna (jeweils für Frauen und Männer getrennt) und Außenterrasse.

Eigener Raum für Kinderbetreuung

Zudem soll im Mitgliedsbeitrag ein angeleitetes Training enthalten sein. "Wir haben fast den ganzen Tag über Trainer da, die ansprechbar sind", verspricht Poppe. Zusätzlich kann man sich einen Einzeltrainer gegen Aufpreis buchen. Dafür gibt es sogar einen eigenen Trainings-Raum. Was es auch gibt: ein eigenes Spiel-Zimmer für eine Kinderbetreuung, die zu bestimmten Zeiten von eigenem Personal angeboten wird. Allerdings wohl erst, wenn die Pandemie vorbei ist.

Erst L.A., jetzt Erlangen

Weltweit gibt es 34 solcher Clubs, vor dem in Erlangen hat der in Downtown Los Angeles eröffnet. 24 sind es in Deutschland - der in Erlangen wird der einzige in Mittelfranken sein. "Eine Studentenstadt, junges Publikum, aber auch designbewusstes Publikum", begründet Poppe die Wahl.

Die Mitgliedschaft kostet schon in der niedrigsten Preisstufe fast doppelt so viel wie bei McFit. Die McFit-Studios darf man als "John Reed"-Mitglied nutzen, umgekehrt gilt das nicht. Am Freitag wird der John Reed Fitness Music Club unter den geltenden Corona-Auflagen öffnen.

"Fit Star" eröffnet zum zweiten Mal

Bereits in der vergangenen Woche hatte das "Fit Star" in der Erlanger Fußgängerzone (unterhalb des Cinestar, im ehemaligen Schuhhaus Mengin) seine Eröffnung gefeiert. Doch das war nur ein kurzes Vergnügen, denn drei Tage später mussten bekanntlich alle Erlanger Fitnessstudios auf behördliche Anordnung wieder schließen. Am Freitag wird das "Fit Star" mit dem "Click & Fit"-Konzept nun wieder öffnen. "Wir kennen das schon so ähnlich aus unserem Studio in Frankfurt und sind vorbereitet", sagt Geschäftsführer Markus Giegold. Geplant ist deshalb auch, dass am Freitag das zweite neue Studio des Unternehmens in Eckental seine Eröffnung feiern wird.

"Unser Schwerpunkt liegt auf dem Preis-Leistungs-Verhältnis", beschreibt Geschäftsführer Markus Giegold das Konzept von "Fit Star" auf 2000 Quadratmetern und zwei Etagen: "Von Geräten bis Getränken haben wir alles von Weltmarktführern, aber bieten das zu kleinem Preis an." Es gibt ausgebildete Trainer, falls mal keiner greifbar ist, soll eine selbst entwickelte App bei der Geräteeinweisung helfen.


Wirrwarr um Corona-Regeln: Was gilt im Erlanger Sport?


Fitness-Geräte für Outdoor-Training

Auch das "House of Sports" in Eckental wird am Freitag seinen Innenbereich wieder öffnen. Trainiert werden kann dort jedoch schon seit einigen Wochen. Denn Geschäftsführer Oliver Penning und seine Kolleginnen und Kollegen haben dort ein Outdorr-Fitnessstudio eingerichtet. Ein Zelt schützt den "Outdoor Campus" vor Regen und Sonne. Die Geräte wurden dabei nicht einfach von innen nach außen verräumt. Stattdessen wurden teilweise eigens für das Outdoor-Training entwickelte Geräte gekauft.

Das Konzept dazu stammt vom Medizinprodukte-Hersteller Harmut Wolff. "Die Geräte sind auf gesundheitsorientiertes Training angelegt. Das ist keine Outdoor-Muckibude, wie man sie vielleicht von Venice Beach oder vielen Calisthenics Parks kennt", sagt Penning. Das Outdoor-Studio steht allen Mitgliedern von "House of Sports" offen. "Wir haben sehr gutes Feedback von unseren Kunden. Viele können sich vorstellen, dass auch über den Sommer konsequent weiter zu machen und gar nicht mehr nach innen zu gehen", sagt Penning.

Keine Kommentare