Montag, 21.10.2019

|

zum Thema

Air Berlin zahlt Millionenkredit des Bundes komplett zurück

Kritiker fürchteten, dass der Steuerzahler für die Summe aufkommen müsse - 19.09.2019 21:30 Uhr

Die Chancen der 1,2 Millionen Fluggäste, Geld für nicht mehr nutzbare Tickets zurückzubekommen, haben sich durch die Tilgung nicht erhöht. © Ralf Hirschberger/dpa


Air Berlin hatte im August 2017 Insolvenz angemeldet, weil der Großaktionär Etihad den Geldhahn zugedreht hatte. Die Bundesregierung gewährte den Millionenkredit, um die damals zweitgrößte deutsche Airline in der Luft zu halten und einen Verkauf zu erleichtern. Im Gegenzug sicherte sie sich die Garantie, dass der Kredit vor allen anderen Gläubigerforderungen zurückgezahlt wird.

Nürnberger Flughafen verabschiedet letzte Air-Berlin-Maschine

Die Entscheidung war umstritten. Kritiker fürchteten, dass der Steuerzahler auf einem Großteil der Summe sitzen bleiben wird. Die Chancen der 1,2 Millionen Fluggäste, Geld für nicht mehr nutzbare Tickets zurückzubekommen, haben sich durch die Tilgung nicht erhöht. Zunächst muss Air Berlin jetzt noch die Zinsen für den Bundes-Kredit aufbringen. Sie belaufen sich nach Angaben des Insolvenzverwalters auf rund 27 Millionen Euro.

Ein Jahr nach der Insolvenz: Die Folgen der Air-Berlin-Pleite

Ob es künftig doch noch hohe Summen an die Gläubiger zu verteilen gibt, hängt vom Ausgang eines Rechtsstreits mit Großaktionär Etihad ab. Aus Sicht von Insolvenzverwalter Lucas Flöther hätte die Airline mit Sitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten den Geldhahn nicht zudrehen dürfen, da sie sich schriftlich zur Unterstützung von Air Berlin verpflichtet hatte. Er klagt beim Landgericht Berlin auf Schadenersatz in Milliardenhöhe. Etihad reagierte mit einer Gegenklage beim High Court in London. Jetzt müssen zunächst Gerichte entscheiden, wer in dem Fall zuständig ist.

Bilderstrecke zum Thema

Von Nürnberg in die Welt: Direktziele vom Dürer-Airport

Ins Van-Gogh-Museum in Amsterdam oder lieber am Strand liegen auf Fuerteventura? Nach Paris zum Sightseeing oder Mode shoppen in Mailand? Wir haben die Länder für Sie aufgelistet, in die man von Nürnberg aus direkt fliegen kann. Schönen Urlaub!


dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft