13°

Montag, 14.06.2021

|

zum Thema

Flughafen Nürnberg: Corona beschert Airport Riesenverlust

Pandemie beendet positive Entwicklung abrupt - 12.05.2021 10:54 Uhr

Im Pandemiejahr 2020 machte der Flughafen Nürnberg einen Verlust von mehr als 40 Millionen Euro.

11.05.2021 © Daniel Karmann/dpa, NNZ


Bei dem Ergebnis des vergangenen Jahres gibt es nichts schön zu reden: So begann Michael Hupe, der Geschäftsführer des Albrecht-Dürer-Flughafens in Nürnberg, bei der Bilanz-Pressekonferenz mit der Aussicht: "Es wird kein euphorischer Bericht."

Kurzarbeit eingesetzt

Die komplette Branche leidet unter der Pandemie, die Zahlen kommen laut Hupe also nicht überraschend. "Der Flughafen muss für 2020 einen Verlust von 41 Millionen Euro ausweisen", sagt er. "Durch die frühzeitige Reaktion der Geschäftsleitung und eine entschlossene Umsetzung von Einsparungen bei Investitionen, Personal- und Sachkosten konnte der Verlust beschränkt werden."

So wurde laut Hupe seit April 2020 das Instrument der Kurzarbeit "in nahezu allen Bereichen des Konzerns umfangreich genutzt, um Arbeitsplätze zu erhalten, bis die Pandemie überwunden ist. Um perspektivisch den Personalstand an das geringere Verkehrsvolumen anzupassen, wurde ein Freiwilligenprogramm aufgelegt, für das sich Mitarbeiter noch bis Ende Juni melden können", erläutert der Manager.

Bilderstrecke zum Thema

Neuer Flugplan: Diese Direktziele steuert der Nürnberger Airport an

Es geht wieder los. Langsam zwar, und immer mit dem Blick auf die Inzidenz im jeweiligen Reiseland. Aber viele schweifen zumindest gedanklich bereits wieder in die Ferne. Diese Ziele hat der Nürnberger Airport in seinen neuen Sommerflugplan gepackt! Hinweis: Aufgrund der sich stets wandelnden Corona-Situation sind die genannten Daten ohne Gewähr - aktuelle Flugdaten finden Sie unter www.airport-nuernberg.de/flugplan.


So würde der Flughafen 25 Prozent seiner Stellen abbauen, was "hoffentlich ausreicht, wenn der Verkehr in den nächsten Jahren wie geplant zurückkommt". Als gutes Zeichen trotz Pandemie sieht Hupe, dass bisher keine betriebsbedingten Kündigungen ausgesprochen werden müssten.

Hilfe von Stadt und Freistaat

Finanzielle Hilfe bekommt der Flughafen von der Stadt Nürnberg und dem Freistaat, "die tief in die Taschen greifen, um die Reserven aufzupeppen", so der Geschäftsführer. Zudem habe man einen Antrag beim Bund gestellt, der sich an den Bereitschaftskosten, die im ersten Lockdown anfielen, beteiligen möchte.

Bilderstrecke zum Thema

Von Nürnberg aus: Diese Direktziele sind zu Pfingsten "Corona-konform"

Ob Strandurlaub, Stadtreise oder Roadtrip - trotz der Corona-Pandemie können Sie bereits jetzt (oder innerhalb der kommenden Wochen) von Nürnberg aus per Direktflug einige Reiseziele erreichen. Der Albrecht-Dürer-Flughafen in Nürnberg bietet mehr als 40 Direktflüge zu Orten auf der ganzen Welt an. Viele fallen Corona-bedingt aber für den Pfingsturlaub flach, da sie erst ab Juni oder sogar erst ab Juli gebucht werden können. Das Auswärtige Amt warnt trotz allem aber vor nicht notwendigen, touristischen Reisen, zum Beispiel in die Türkei. Wohin Sie für den Pfingsturlaub fliegen können, zeigen wir Ihnen in diesem Überblick.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft