Sonntag, 18.11.2018

|

zum Thema

FCN bestätigt: Drmic wechselt nach Leverkusen

Schweizer Torjäger wechselt an den Rhein - Fünfjahresvertrag unterschrieben - 12.05.2014 18:22 Uhr

Und tschüss: Drmic klatscht ein letztes Mal den Club-Fans zu. Ihn zieht es nach Leverkusen. © Sportfoto Zink


Drmic war im Sommer 2013 vom FC Zürich an den Valznerweiher gewechselt und entpuppte sich als echter Volltreffer. In 33 Saisonspielen erzielte der 21-Jährige 17 Treffer, musste im Kampf um die Torjägerkrone der Bundesliga einzig Robert Lewandowski vom BVB und dem Münchner Mario Mandzukic den Vortritt lassen. Das Interesse anderer Vereine war die logische Konsequenz.

Den Zuschlag bekam Bayer Leverkusen, das die Saison auf Platz vier beendete und somit für die Champions-League-Qualifikation startberechtigt ist. "Wir haben uns gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen können und sind froh, dass Josip Drmic sich langfristig für uns entschieden hat. Ein Spieler wie er gibt uns zusätzliche Optionen im Angriff", freut sich Sportdirektor Rudi Völler auf der Bayer-Homepage.

Bei den Rheinländern, die ab der kommenden Spielzeit von Roger Schmidt (bisher Red Bull Salzburg) betreut werden, unterschrieb Drmic einen Fünfjahresvertrag. Die Werkself ließ sich den Transfer angeblich zwischen sechs und sieben Millionen Euro kosten. Durch seine Leistungen beim Club hat sich der Rechtsfuß zur echten Größe in der Schweizer Nationalmannschaft gemausert.

Den achten Abstieg des1. FC Nürnberg konnte aber auch Drmic nicht verhindern: "Es ist wirklich bitter für mich, dass ich den Club auf diese Weise verlassen muss. Ich hatte trotz des traurigen Saisonendes eine tolle Zeit dort. Aber jetzt will ich mit Bayer 04 in der Bundesliga-Spitze mitspielen und in den Play-offs im August endgültig die Champions League erreichen", so der Schweizer.

Der Leverkusener Anhang darf sich also auf die neue Saison mit Josip Drmic freuen. Andere Vereine, die an dem Stürmer interessiert gewesen sein sollen, schauen dagegen in die Röhre - wie auch Lothar Matthäus. Der Rekordnationalspieler war sich bereits sicher, dass Drmic ab der kommenden Spielzeit auf der Insel für den FC Arsenal stürmen würde.

Bilderstrecke zum Thema

Die Abstiegs-Noten: Balitsch und Hlousek fallen auf Schalke ab

Das Wunder blieb aus: Der 1. FC Nürnberg musste sich beim FC Schalke 04 mit 1:4 geschlagen geben und steht somit als Absteiger fest. Klicken Sie sich durch die Bewertungen der Redaktion, des kicker und unserer User!


 

psz/fsw

31

31 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport