Montag, 12.04.2021

|

zum Thema

Achtung Betrug! So erkennen Sie gefälschte FFP2-Masken sofort

Betrüger machen Käufern das Leben schwer - 22.01.2021 13:15 Uhr

Vor allem bei Online-Bestellungen heißt es aktuell: Ganz genau hinschauen. Denn nicht überall, wo FFP2-Maske draufsteht, ist auch wirklich Schutz garantiert. Mit drei einfachen Schritten können Sie überprüfen, ob ihre Maske eine echte FFP2-Zertifizierung hat.

Gefälschte FFP2-Masken: So erkennen Sie den Betrug

Prüfkennzeichnung: Geprüfte Masken weisen ein CE-Kennzeichen auf, gefolgt von einer vierstelligen Kennziffer der zuständigen Zertifizierungsstelle.


FFP2-Maskenpflicht ab Montag: Das Wichtigste im Überblick


Je nach Herstellerland werden unterschiedliche Prüfnummern vergeben. Ob die Nummer vertrauenswürdig ist, können Sie auf der Seite der Europäischen Kommission überprüfen. In Deutschland etwa gibt es aktuell zwei Prüfstellen: Die Dekra mit der Prüfnummer 0158 und das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) mit der Nummer 0121.

Herstellerangaben: Angaben zum Herstellers wie Name oder Marke sowie die Artikelbezeichnung müssen auf der Maske stehen.

Norm: Die Masken müssen die Europäischen Norm EN 149 "Atemschutzgeräte - Filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikeln - Anforderungen, Prüfung, Kennzeichnung" erfüllen. Die deutsche Fassung lautet: 149:2001+A1:2009. Dies muss auf der Maske gekennzeichnet sein.

Bilderstrecke zum Thema

FFP2-Maske tragen: Diese acht Fehler sollten Sie vermeiden

In Bayern gilt beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht. Für eine gute Schutzwirkung kommt es allerdings auch darauf an, dass die Maske richtig getragen wird. Unsere Bildergalerie zeigt die häufigsten Fehler - und wie es richtig geht.


Laut der IFA kann man auf der Maske auch sehen, wie oft sie verwendet werden kann. Steht ein "NR" neben der Angabe "FFP2" ist die Maske nicht wiederverwendbar, der Zusatz "R" heißt wiederverwendbar, ein "D" bedeutet, dass die Maske auch Dolomitstaub abweist.

KN95-Maske als Alternative zu FFP2 zulässig

Als Alternative zu den gängigen FFP2-Masken sind auch sogenannte KN95-Masken zulässig. Was es mit dieser Variante auf sich hat, erklären wir in diesem Artikel.

Auch beim Umgang mit einer echten Maske gibt es einiges zu beachten, damit sie wirkt. Diese Fehler sollten Sie beim Tragen einer FFP2-Maske vermeiden. Die FFP2-Masken können auch mehrmals getragen werden ohne ihre Schutzfunktion zu verlieren. Voraussetzung ist allerdings die richtige Aufbereitung. Wie das funktioniert, erklären wir in diesem Artikel.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Bußgelder drohen bei Verstößen gegen die Corona-Auflagen

Das bayerische Gesundheitsministerium hat einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Wer sich nicht daran hält, für den kann es teuer werden. Eine Übersicht.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama