Die beliebtesten Weihnachtsfilme

Kevin - Allein zu Haus: Hier sind die Sendetermine an Weihnachten 2021

17.11.2021, 12:02 Uhr
Kevin wird von der Familie zu Hause vergessen und muss dann das Haus gegen Einbrecher verteidigen.

Kevin wird von der Familie zu Hause vergessen und muss dann das Haus gegen Einbrecher verteidigen. © Twentieth Century Fox of Germany GmbH

Alle laufen herum, packen, bereiten Sachen vor. Nur Nesthäkchen Kevin, gespielt von Macaulay Culkin, ist irgendwie allen im Weg. Also verzieht er sich auf den Speicher und wünscht sich, seine Familie möge einfach verschwinden. Und tatsächlich: Sein Wunsch geht in Erfüllung.

Bei ihrer hektischen Abreise vergessen die Eltern einfach ihren achtjährigen Sohn zu Hause. Dieser genießt seine neu gewonnen Freiheit, bis plötzlich zwei Einbrecher versuchen, sich Zugang zu dem Haus der McCallisters zu verschaffen. Für Kevin allerdings kein Grund, ängstlich zu werden: Er beschließt vielmehr, das Haus gegen die Eindringlinge zu verteidigen. Die Geschichte um den kleinen Kevin, der von seinen Eltern vergessen wird, begeistert bis heute die Zuschauer in der Weihnachtszeit.

Das sind die Sendetermine für "Kevin - Allein zu Haus" an Weihnachten 2021

SAT.1 zeigt den Film "Kevin - Allein zu Haus" seit 2012 an Heiligabend um 20.15 Uhr. Nur im Jahr 2013 tat der Sender das nicht - das führte zu zahlreiche Zuschauerbeschwerden, wie eine Pressesprecherin mitteilte.

Es ist also keine Überraschung, dass der Film auch am 24. Dezember 2021 auf SAT.1 um 20.15 Uhr laufen wird. Auch der Nachfolger "Kevin - Allein in New York" dürfte wie gewohnt am 25. Dezember im Programm des Privatsenders zu sehen sein. Die genaue Termine gibt es dann hier zu sehen. Im vergangenen Jahr wurden beide Filme an den Weihnachtstagen je zweimal gezeigt.

Wer allerdings die Sendetermine zeitlich nicht unterbringt, braucht sich nicht zu fürchten. Die Abenteuer von Kevin McCallister gibt es zum Ausleihen bei Amazon und beim Streaming-Anbieter Disney+.

"Kevin - Allein zu Haus": Was du noch wissen musst

Sie haben sich den Film bereits Duzende Male angeschaut und Sie kennen sogar ein paar Dialoge auswendig? Dann machen Sie den Check und kontrollieren Ihre Kenntnisse zu dem Weihnachtsklassiker!

Check Nr. 1: Die Produktion des Films kostete 18 Millionen, spielte allerdings rund 477 Millionen Dollar ein. Das macht "Kevin - Allein zu Haus" zu einer der erfolgreichsten Komödien aller Zeiten aus. Dazu ist er, nach der neuesten Verfilmung von Der Grinch, der zweiterfolgreichste Weihnachtsfilm aller Zeiten.

Check Nr. 2: Der heute 40-Jährige Macaulay Culkin, der im Film Kevin spielt, wurde 1991 für einen Golden Globe als Bester Hauptdarsteller nominiert. Dazu wurden die Filmmusik und der Song "Somewhere in my Memory" für einen Oskar nominiert.

Check Nr. 3: John Hughes, der Produzent des Films favorisierte von Anfang an Culkin für die Hauptrolle des Kevin McCallister.

Check Nr. 4: Am Ende des Films ist zwar Schnee zu sehen, allerdings handelt es sich in Wirklichkeit um Flocken aus zerstampften Kartoffeln.

Check Nr. 5: Robert De Niro, Rowan Atkinson, Danny De Vito und Phil Collins kamen in Frage für die Rolle des Einbrechers Harry Lime. Diese wurde letztendlich von Joe Pesci besetzt.

Die zwei Einbrecher des Films

Die zwei Einbrecher des Films "Kevin - Allein zu Haus". Hier in ihrer Rolle in "Kevin - Allein in New York". © 20th Century Fox

Weitere beliebte Weihnachtsklassiker für 2021

Außer "Kevin - Allein zu Haus" gibt es auch andere beliebte Weihnachtsfilme. Wir präsentieren dir die zehn mit den erfolgreichsten Einspielergebnisse weltweit.

• Santa Clause 2 – Eine noch schönere Bescherung (172 Millionen Dollar)

• Der Nussknacker und die vier Reiche (173 Millionen Dollar)

• Santa Clause – Eine schöne Bescherung (189 Millionen Dollar)

• Liebe braucht keine Ferien (205 Millionen Dollar)

• Buddy – Der Weihnachtself (220 Millionen Dollar)

• Der Polarexpress (314 Millionen Dollar)

• Disneys Eine Weihnachtsgeschichte (325 Millionen Dollar)

• Der Grinch (2000er-Produktion/ 345 Millionen Dollar)

• Kevin - Allein zu Haus (476 Millionen Dollar)

• Der Grinch (2018er-Produktion/ 511 Millionen Dollar)

Keine Kommentare