Vorsicht vor Keimen

Hygiene-Risiko: Sollte man Hähnchenfleisch waschen oder nicht?

27.2.2022, 09:43 Uhr
Hähnchenfleisch lässt sich vielseitig zubereiten. Aber sollte man es vorher waschen oder nicht?

© Bernd Jürgens via www.imago-images.de Hähnchenfleisch lässt sich vielseitig zubereiten. Aber sollte man es vorher waschen oder nicht?

Bei Hähnchenfleisch gehen die Meinungen auseinander: Viele sind davon überzeugt, dass das Fleisch vor dem Kochen gewaschen werden sollte, um die Bakterien von seiner Oberfläche zu entfernen. Andere nehmen das Hähnchenfilet einfach aus der Verpackung und braten es direkt in der Pfanne an. Was ist sinnvoller? Darauf hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) eine eindeutige Antwort.

Warum sollte man Hähnchenfleisch nicht waschen?

Das LGL schreibt auf dem Verbraucherportal Bayern: "Geflügelfleisch sollte möglichst nicht gewaschen werden, da sich so Keime in der Küche verbreiten können." Durch das herumspritzende Wasser können sich die Erreger in der Küche verteilen. Sollte es nötig sein, das Fleisch zur Entfernung von Dreck oder Knochensplittern abzuspülen, müsse man das Spülbecken samt seiner Umgebung direkt danach gründlich reinigen. Sehr feuchte Fleischoberflächen könne man vor dem Braten mit Einmal-Küchenpapier abtupfen, das man direkt danach entsorgt.

Claudia Schuller vom LGL bekräftigte gegenüber der Süddeutschen Zeitung. "Wenn man das Fleisch aus dem Kühlschrank nimmt und sofort in die Pfanne gibt, ist man hygienisch auf der sicheren Seite." Gleicher Meinung ist die Sprecherin des US-Landwirtschaftsministeriums, Marianne H. Gravely: "Einige der Bakterien haften so fest (am Fleisch), dass Sie sie nicht entfernen können, egal wie oft Sie sie gewaschen haben", erklärt sie gegenüber Buzzfeed.de.

Hähnchenfleisch mit heißem Wasser spülen?

Und wenn man das Hähnchenfleisch mit heißem Wasser spült? Keinen Unterschied, sagt Kelly Reynolds, Keimexpertin und Professorin für Umweltgesundheit an der University of Arizona. Es sei denn, dass das Fleisch Minuten lang im Wasser gelassen worden ist. So hätten Sie es nicht nur gespült, sondern im Grunde genommen auch gekocht.

Um das Risiko einer Kontamination mit Salmonellen zu vermeiden, empfiehlt das LGL rohe Lebensmittel wie Geflügel, Fleisch, Eier und Rohmilch gründlich zu erhitzen. Bei einer Kerntemperatur von 70 Grad über mindestens zehn Minuten sterben Erreger im Hühnchen ab.

Verwandte Themen


Keine Kommentare