Lebensmittel lagern

Hackfleisch einfrieren: Wie lange bleibt es haltbar?

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

23.1.2023, 18:51 Uhr
Wie lange hält tiefgefrorenes Hackfleisch - und wie friert man es am besten ein?

© congerdesign, Pixabay, LizenzCC Wie lange hält tiefgefrorenes Hackfleisch - und wie friert man es am besten ein?

Wie wohl jeder Kochbegeisterte weiß, zählt Hackfleisch zu den empfindlichsten Lebensmitteln in der Küche und kann schnell verderben. Daher sollte das Fleisch frisch sein und möglichst schnell verarbeitet werden. Wenn doch mal etwas übrig bleibt, kann man das Hackfleisch grundsätzlich bedenkenlos einfrieren. Dabei gilt es jedoch, einige Tipps zu berücksichtigen. Alles, was Sie über den Einfrierprozess von Hackfleisch wissen müssen, erfahren Sie hier.

Wie lange kann man Hackfleisch einfrieren?

Wer tiefgefrorenes Hackfleisch im Supermarkt erworben hat, sollte darauf achten, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Dann ist das auf der Verpackung angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum ein guter Richtwert, obgleich es sich dabei wohlgemerkt um ein Mindesthaltbarkeitsdatum handelt.

Die Haltbarkeit von frischem Hack begrenzt sich demgegenüber auf zwei bis maximal drei Tage. Wer das Hackfleisch aber bei der richtigen Lagerung einfriert, kann den Zeitraum auf ein bis drei Monate verlängern. Dies ist abhängig davon, wie frisch es zum Zeitpunkt des Einfrierens ist. Wurden mehr als drei Monate Lagerzeit überschritten, sollte das Hackfleisch lieber entsorgt werden. Damit es zu keinen Verwirrungen kommt, kann man beim Einfrieren das Datum auf dem Hackfleisch notieren. Frisches Hackfleisch sollten Verbraucher im Idealfall immer am selben Tag einfrieren.

Wer Fleisch einfrieren will, sollte sich an die folgenden Richtlinien der Verbraucherzentrale halten. Dabei sollte die Temperatur jeweils - 18 Grad Celsius betragen:

  • Rindfleisch: 10 – 12 Monate
  • Kalbfleisch: 9 – 12 Monate
  • Schweinefleisch: 4 – 8 Monate
  • Hackfleisch: 1 – 3 Monate
  • Hähnchen: 8 – 10 Monate

    Hackfleisch richtig einfrieren

    Verbraucher sollten das Hackfleisch immer sofort aus der Verpackung nehmen und anschließend neu verpackt einfrieren. Die Verpackung des Hackfleischs aus dem Supermarkt eignet sich nämlich nicht zum Einfrieren, da sie schnell spröde und brüchig werden kann.

    Wer Hackfleisch im Supermarkt kauft und zuhause wieder einfrieren möchte, sollte am besten eine KühltascheAnzeige dabei haben, denn die Kühlkette beim Hackfleisch darf nicht unterbrochen werden. Sonst ist das Fleisch anfälliger für Bakterien, was zu Magenverstimmungen und Durchfall führen kann.

    Hier gibt es folglich einige Tipps, um das Hackfleisch bestmöglich einzupacken und im Anschluss einzufrieren:

    1. Das Hackfleisch sollte maximal in 250 Gramm großen Portionen aufbewahrt werden. Damit kann man sicherstellen, dass das aufgetaute Hackfleisch nicht erneut eingefroren werden muss, weil die Menge nicht verzehrt werden kann.
    2. Nun legt man das portionierte Hackfleisch in einen GefrierbeutelAnzeige und verschließt diesen fest.
    3. Anschließend wird das Fleisch in dem Gefrierbeutel flachgedrückt. Tipp: Mit einem NudelholzAnzeige lässt sich gut bewerkstelligen. Je flacher das Fleischstück zusammengedrückt ist, desto besser. Das sorgt dafür, dass das Fleisch schneller einfriert und schneller wieder aufgetaut werden kann.
    4. Wichtig ist, dass der Gefrierbeutel weiterhin luftdicht verschlossen ist.
    5. Man sollte auf dem eingefrorenen Lebensmittel stets das Datum des Einfrierens notieren.
    6. Für das ideale Einfrieren von Hackfleisch sollte die Gefrierfach-Temperatur auf -18 Grad Celsius gestellt sein.

      Wie lange bleibt Hackfleisch eingefroren haltbar?

      In einer handelsüblichen Tiefkühltruhe kann man Hackfleisch bis zu drei Monate aufbewahren. Spätestens dann sollte das Fleisch aber aufgetaut, gebraten und verzehrt werden.

      Hackfleisch richtig auftauen

      Für das Auftauen von Hackfleisch gibt es ebenfalls einige Tipps, die Mehrwert im Alltag bieten: Verbraucher sollten das Hackfleisch schonend im Kühlschrank auftauen lassen. Dabei sollten sie das Auftauwasser zwischendurch abgießen, um eine Vermehrung der Bakterien zu unterbinden.

      Andernfalls kann man das Fleisch auch in einer Wasserschüssel mit kaltem Wasser auftauen. Das Hack sollte sich dabei in einem gut verschlossenen Gefrierbeutel befinden. Wenn das Hackfleisch vollständig aufgetaut ist, kann es wie gewohnt weiterverarbeitet werden. Achtung: Das aufgetaute Hack muss vor dem Verzehr unbedingt gut durchgebraten sein.

      Einige Menschen tauen das tiefgefrorene Hackfleisch für einige Stunden bei Zimmertemperatur auf oder nutzen die Auftaufunktion ihrer Mikrowelle. Bei Hackfleisch ist allerdings Vorsicht geboten: Denn nun können sich durch das Vorgehen schnell gesundheitsschädliche Keime und Bakterien bilden. Zudem sollten Hobbyköche unbedingt vermeiden, das gesamte Hackfleisch erst aufzutauen, dann nur einen Teil davon zu verbrauchen und den Rest wieder einzufrieren. Daher sind auch hier Portionsgrößen von 250 Gramm das Mittel der Wahl.

      Kann man gegartes Hackfleisch einfrieren?

      Wer zu viel Hackfleisch zubereitet hat, kann das Fleisch auch im gegarten Zustand bedenkenfrei einfrieren. Dann ist es jedoch wichtig, dass das Hackfleisch zuvor vollständig abgekühlt ist. Das Fleisch kann man entweder bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahren oder in einem Gefrierbeutel einfrieren. Dort ist es ebenfalls wie rohes, gefrorenes Fleisch etwa drei Monate haltbar.

      Bereits verarbeitetes Hackfleisch wie Frikadellen oder Hackbällchen sind grundsätzlich weniger empfindlich als rohes Hackfleisch. Beim Einfrieren sollten Verbraucher darauf achten, dass die zubereiteten Lebensmittel vollständig ausgekühlt sind. Wer sein Fleisch nochmal einfrieren will, sollte sich bewusst sein, dass die Anzahl der Bakterien dadurch nicht reduziert wird. Falls das Hackfleisch ein zweites Mal aufgetaut wird, riskiert man eine höhere Anzahl an Mikroorganismen als beim ersten Auftauprozess.

      In unserem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Lebensmittel richtig einfrieren können.

      3 Kommentare