Wer darf noch einreisen?

Inzidenz-Zahlen schießen in die Höhe: Diese Urlaubsländer führen wieder 3G ein

Ella Gößelein

zur Autorenseite

22.6.2022, 16:13 Uhr
Einige EU-Länder führen wieder Reisebeschränkungen ein. Urlauber sollten ihre Gesundheitsdokumente immer dabei haben. 

© Stefan Puchner/dpa/Symbolbild Einige EU-Länder führen wieder Reisebeschränkungen ein. Urlauber sollten ihre Gesundheitsdokumente immer dabei haben. 

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt. Zuletzt hatte es nach der Erlanger Bergkirchweih in der Region einen rasanten Anstieg der Inzidenz-Zahlen gegeben. Doch die Corona-Pandemie scheint auch europaweit wieder stärker in den Fokus zu rücken.

Viele beliebte Urlaubsländer sind vom Anstieg der Zahlen betroffen. So hat zum Beispiel Portugal seit einigen Tagen die europaweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz vorzuweisen, aber auch Italien, Spanien oder Griechenland blicken mit Sorge auf den Anstieg der Neuinfektionen in ihrer Region. Erste Länder regieren nun und schränken die Einreisemöglichkeiten wieder ein.

Welche Länder führen die 3G-Regel ein?

Nach Informationen des Focus gilt in Finnland, Frankreich, Malta, Monaco und Portugal nun die 3G-Regel bei der Einreise. Das bedeutet, dass nur geimpfte, genesene und getestete Personen in die jeweiligen Länder einreisen dürfen. Betroffen sind Reisende ab dem 12 Lebensjahr. Ungeimpfte Personen müssen einen PCR-Test vorweisen und sich nach der Einreise in Malta zudem in ein Quarantänehotel begeben. In allen anderen EU-Ländern wird nach jetzigem Stand (22.Juni) noch auf Einreisebeschränkungen verzichtet.

Worauf müssen Reisende jetzt achten?

Nachdem sich die Lage momentan jedoch täglich ändern kann, sollten Reisende ihre Gesundheitsdokumente bei jedem Urlaub und in jedem Land mit sich führen, um im Zweifel eine Impfung oder den Genesenenstatus nachweisen zu können. Alle Personen die innerhalb Europas leben und reisen möchten, können sich das digitale Covid-Zertifikat der EU ausstellen lassen und bei Bedarf zum Beispiel am Flughafen vorzeigen.

Wann läuft der Impf-Status ab?

Die Gültigkeit des Genesenenstatus und des Impfschutzes innerhalb der EU sind jedoch begrenzt. Eine Genesung ist nach 180 Tagen nicht mehr gültig. Wer lediglich zwei Impfungen gegen das Coronavirus erhalten hat, verliert seinen Impf-Status nach 270 Tagen. Nur Personen die eine dritte Impfung erhalten haben, gelten als unbefristet "geboostert" und können unbeschränkt reisen.

Verwandte Themen