Ungetrübter Blick

Fenster putzen: Mit diesen einfachen Tipps geht es ganz ohne Streifen

9.6.2022, 09:26 Uhr
Mit diesen einfach Tipps wird Ihr Fenster sauber - ganz ohne lästige Schlieren und Streifen.

© IG Bau, NN Mit diesen einfach Tipps wird Ihr Fenster sauber - ganz ohne lästige Schlieren und Streifen.

Das Wichtigste am Anfang: die Wahl des richtigen Putzmittels. Wer sich den teuren Glasreiniger sparen will, greift einfach zu fettlösendem Spülmittel. Dabei sollte sparsam vorgegangen werden, mit zu viel Reinigungsmittel können Sie die Fenster schnell verschmieren. Ein paar Spritzer Spülmittel, aufgelöst in einem Eimer mit fünf Litern Wasser, sind ausreichend. Als umweltschonende Alternative können Sie statt des Spülmittels auch eine Mischung aus Wasser und Essig nehmen.

Geht es ans Putzen selbst, sollte immer zuerst der grobe Schmutz entfernt werden. Wenn das Fenster mit Pollen oder Staub bedeckt ist, empfiehlt sich ein weicher Besen, beispielsweise ein Handfeger. Besonders hartnäckiger Schmutz wie etwa Vogelkot sollte kurz mit Wasser und Spülmittel eingeweicht werden. Dazu eignet sich ein Küchentuch. Verwenden Sie auf keinen Fall einen klassischen Topfschwamm – die dunkle, raue Oberfläche kann leicht zu unschönen Kratzern führen. Damit die gereinigte Scheibe nicht später wieder dreckig wird, lohnt es sich, auch gleich zu Beginn den Rahmen zu reinigen. Das geht am besten mit einem nassen Schwamm oder Mikrofasertuch.

Seifen Sie die Scheibe komplett ein und wischen sie dann von oben nach unten bis in die Ecken gründlich ab. Damit die Scheibe streifenfrei bleibt, trocknen Sie diese mit einem Abzieher – waagrecht oder senkrecht, Streifen für Streifen von oben nach unten. Wer auf Nummer sicher gehen will, trocknet die Gummi- oder Silikonlippe nach jedem Zug mit einem Tuch.

Wenn Sie keinen Abzieher zur Hand haben, müssen Sie die Scheibe trocken putzen. Dazu eignet sich auch Zeitungspapier – es saugt die Feuchtigkeit gut auf und hinterlässt keine Fusseln. Allerdings kann die Druckerfarbe auf hellen Fensterrahmen schnell schwarze Streifen hinterlassen. Weitere Möglichkeiten zum Trocknen sind Geschirrhandtücher oder Fensterleder. Vereinzelte Streifen und Schlieren lassen sich anschließend mit einem feinen Mikrofasertuch oder einem trockenen Damenstrumpf wegpolieren.

Keine Kommentare