Haushalt

Wie kann man Messing am besten reinigen?

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

14.9.2022, 08:15 Uhr
Aus Messing werden oft Schmuckgegenstände, Kerzen, Türgriffe und Türklopfer hergestellt.

© IMAGO/Ron Chapple Stock Aus Messing werden oft Schmuckgegenstände, Kerzen, Türgriffe und Türklopfer hergestellt.

Was ist Messing?

Messing bezeichnet eine Kupferlegierung mit mindestens 50 Prozent Kupfer und bis zu 45 Prozent Zink. Dazu können weitere Metalle in geringen Mengen gemischt werden. Die aus Messing hergestellten Gegenstände besitzen eine typische Farbe, die hauptsächlich aus dem Zinkgehalt resultiert. Bei einem 20-prozentigen Zinkanteil ist Messing bräunlich-rötlich und bei einem Anteil von über 36 Prozent hellgelb bis weißgelb. Messing ist nicht so hart wie Bronze (eine Kupferlegierung mit anderen Zusätzen), dafür aber härter als reines Kupfer. Zudem ist Messing nicht magnetisch, weshalb es gerne für spezielle Werkzeuge verwendet wird.

Messing reinigen: Darauf sollte man achten

Gegenstände aus Messing können sehr unterschiedlich sein: von robusten Gebrauchsgegenständen wie Badarmaturen oder Küchengeräten über Türgriffe bis hin zu wertvollen Schmuckkästchen oder Musikinstrumenten. Wer Gegenstände aus Messing reinigen möchte, sollte immer zunächst an einer unauffälligen Stelle testen, wie das Material auf das Reinigungsmittel reagiert.

Viele Gegenstände bestehen nicht aus massivem Messing, sondern sind nur mit einer dünnen Messingbeschichtung versehen. Somit kann ein starkes Reinigungsmittel der Beschichtung schaden. Am besten führt man einen einfachen Magnettest durch: Da Messing nicht magnetisch ist, haftet ein Magnet nicht an Gegenständen aus reinem Messing. Gegenstände, die mit Messing beschichtet sind, haben oftmals einen Eisenkern und sind daher magnetisch.

Wie kann man Messing mit Grünspan reinigen und was ist mit Messing und Patina?

Messing kann mit der Zeit anlaufen. In der Umgangssprache wird die Verfärbung auch als Messing-Patina oder Grünspan bezeichnet. Allerdings unterscheiden sich Patina und Grünspan voneinander. Patina entsteht durch die Reaktion von Messing mit dem Sauerstoff in der Luft. Die Patina gilt als Beweis dafür, dass ein Gegenstand aus Messing bereits alt ist. Grünspan hingegen bildet sich durch eine Reaktion des Kupfers im Messing mit Essigsäure. Essigsäure kommt beispielsweise im Regenwasser vor und ist ebenfalls ein kleinerer Bestandteil der Luft.

Messing reinigen mit Hausmitteln

Hausmittel sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern bieten auch Vorteile in puncto Nachhaltigkeit und Preis. Wer sein Messing mit Hausmitteln putzt, erzeugt keinen zusätzlichen Verpackungsmüll und kann meist direkt loslegen.

Zitrone und Salz

Die Kombination von Zitrone und Salz hilft, Messing zu reinigen. Die Zitrone wird dafür aufgeschnitten, mit Salz bestreut und anschließend kurz ruhen gelassen. Die aufgeschnittene Zitrone kann man wie einen Putzschwamm verwenden und die Messing-Oberfläche ohne Druck einreiben. Nach kurzer Einwirkzeit kann man den Gegenstand mit warmem Wasser abspülen und einem feuchten Tuch nachwischen.

Natron zur Messing-Reinigung

Neben Zitrone und Salz eignet sich auch Natron gegen Verunreinigungen auf Messing. Dafür wird eine Paste aus Natron, Zitronen und Wasser gemischt und auf den Messing-Gegenstand aufgetragen. Die selbst angerührte Paste muss für einige Stunden auf dem Messing einwirken. Anschließend kann man den Schmutz einfach entfernen.

Essig gegen Grünspan

Essigessenz oder Essig gehören zu den beliebtesten Hausmitteln, um Grünspan auf Messing zu entfernen.

Bei leichten Verunreinigungen genügen schon ein paar Tropfen Essig. Diese werden auf ein weiches und feuchtwarmes Tuch gegeben, um damit das Messing zu polieren.

Bei hartnäckigen Flecken kann man eine Paste aus Essig, Mehl und Salz (zu gleichen Teilen) mischen. Die Paste wird anschließend auf den Messing-Gegenstand aufgetragen, einwirken gelassen und anschließend abgewischt.

Massive Gegenstände aus Messing sollten für kurze Zeit in kochendem Essigwasser gebadet werden. Dabei werden circa 0,2 Liter Haushaltsessig oder 0,1 Liter Essigessenz mit einem Liter Wasser gemischt. Achtung: Wenn man die Messinggegenstände aus dem kochenden Wasser nimmt, sollten sie erst abkühlen, bevor sie abgewischt werden.

Messing reinigen mit Zahnpasta

Auch Zahnpasta eignet sich zum Reinigen von Gegenständen aus Messing. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass die Zahnpasta feinkörnig ist. Mit einer weichen und sauberen Zahnbürste kann man die Zahnpasta in kreisförmigen Bewegungen auftragen, kurz einwirken lassen und dann mit warmem Wasser abspülen.

Messing reinigen mit Ketchup

Messing lässt sich tatsächlich mit Ketchup reinigen. Dafür sorgt die enthaltene Säure. Das Ketchup wird einfach auf den Gegenstand aus Messing aufgetragen und für eine Stunde ruhen gelassen. Danach spült man diesen gründlich ab.

Messing reinigen mit Cola

Wer noch eine Flasche Cola im Haushalt vorrätig hat, kann auch damit seine Messinggegenstände reinigen. Der Gegenstand wird in ein Tauchbad mit Cola eingelegt und für 12 Stunden nicht mehr angefasst. Danach reibt man den Gegenstand mit einem fusselfreien Tuch kräftig ab.

Messing-Schmuck reinigen

Messingschmuck kann man ebenfalls mit Essig und Salz reinigen. Dazu feuchtet man Salz mit etwas Essig an und reibt das Messing so lange ab, bis die Verunreinigungen beseitigt sind. Danach spült man den Gegenstand mit klarem Wasser und reibt ihn mit Pflanzenöl ein, damit er wieder glänzt.

Messing-Türgriffe sollte man regelmäßig mit einem weichen Lappen abstauben

Messing-Türgriffe sollte man regelmäßig mit einem weichen Lappen abstauben © IMAGO/lkpro

Messing-Türgriffe reinigen

Messing-Türgriffe sollte man regelmäßig mit einem weichen Lappen abstauben. Dafür eignet sich am besten ein Baumwolltuch, da dieses keine Kratzer hinterlässt. Da sich auf Türgriffen oder Türklinken neben Fingerabdrücken auch sonstiger Schmutz tummelt, sollte man diese auch regelmäßig feucht reinigen.

Türgriffe, die stark verfärbt sind, kann man mit Ketchup oder dickflüssiger Buttermilch bestreichen. Diese lässt man für fünf bis zehn Minuten einwirken und wischt die Paste anschließend mit klarem Wasser ab. Danach kann man die Türgriffe mit einem trockenen Lappen polieren, bis sie wieder glänzen.

Oxidiertes Messing reinigen

Zwar kann nicht jedes Messing mit grobkörnigen Schleifmitteln bearbeitet werden, allerdings sind schwache Säuren kein Problem für Messinggegenstände. Daher bieten sich vor allem Zitronen als Reinigungsmittel bei oxidiertem Messing an. Kleine Gegenstände kann man in einem Zitronenwasserbad einweichen und größere Gegenstände mit einer halben Zitrone einreiben. Zitrone und Wasser sollten in einem Verhältnis von 1:1 gemischt werden. Nach der Reinigung sollte das Messingstück gründlich mit klarem Wasser abgewaschen werden.

Keine Kommentare