Exklusiv: Erste Einblicke in Nürnbergs neuen Club "Qi"

28.2.2020, 17:51 Uhr
Chadi Saad (von l. - r.), Johannes Oswald und Paul Garbe haben aus einem Scherz ernst gemacht und eröffnen am Samstag einen Club in Nürnberg.

Chadi Saad (von l. - r.), Johannes Oswald und Paul Garbe haben aus einem Scherz ernst gemacht und eröffnen am Samstag einen Club in Nürnberg. © Elia Hupfer

Am Samstag ist es soweit, der "Qi"-Club feiert in der Regensburger Straße 334B seine Eröffnung. Hinter der neuen Anlaufstelle für Nachtschwärmer stecken drei junge Nürnberger, die innerhalb von drei Monaten, zusammen mit Freunden und Künstlern aus der Region, aus einer besseren Abstellkammer einen vorzeigbaren Club gemacht haben.

Chadi Saad (25), Paul Garbe (22) und Johannes Oswald (23) haben aus einem Scherz ernst gemacht. "Vor einem halben, dreiviertel Jahr haben wir immer aus Gaudi gesagt, ja irgendwann werden wir unseren eigenen Laden haben", so Oswald, der federführend bei den Umbaumaßnahmen war.

Dass aus einem Traum so schnell Realität werden konnte, liegt auch an einer Bekanntschaft am Nürnberger Stadtstrand. Saad lernte dort Musiker und "Won"-Betreiber Gunther Göbbel kennen. Aus der Bekanntschaft wurde schnell eine Partnerschaft.

Göbbel, der Geschäftsführer des neuen Clubs ist, stellte den drei jungen Nürnbergern die Räumlichkeiten zu Verfügung und bot sein erfahrenes Team zur Unterstützung an. "Durch Gunther und sein Team konnten wir uns super entfalten", so Saad, der sich um das Marketing des Clubs kümmert. Auch Gunther ist kurz vor der Eröffnung begeistert: "Sie haben das hier super umgesetzt."

Öffnungszeiten und Eintritt

Platz für 300 Leute bietet die Event-Location. Regulär wird das "Qi" immer von 23 Uhr bis 5 Uhr geöffnet sein, die Eröffnungsfeier startet ausnahmsweise bereits um 22 Uhr. "Es wird groovig, funky und absolut wild, unser Motto ist Disco! Redet miteinander! Tanzt miteinander", heißt es in der Veranstaltung auf Facebook.

Teil des Line-Ups am Samstag sind auch Oswald und Garbe. Oswald legt als "TG Joe" auf und Garbe ist Teil des DJ-Duos "Paul und Palme". Musikalisch erwarten dürfen die Gäste am Abend der Eröffnung Funk, Disko und "gute Laune House".

"Der Zehner ist bei uns das Grundkonzept", so Saad auf die Frage nach dem Eintrittspreis. Ausnahmen soll es nur bei "größeren Bookings" geben und diese werden dann entsprechend kommuniziert.

Programm an Freitagen

Den Freitag stellt das "Qi" ausschließlich externen Veranstaltern und Kollektiven aus der Region zur Verfügung. Abhängig von den Anfragen soll entschieden werden, ob der Club am Freitag aufmacht. Das Team legt den Fokus auf Qualität statt Quantität: "Wir möchten von jedem erst einmal ein Konzept haben, uns ist wichtig, dass die Veranstalter mit Liebe dahinter sind und die Kunst im Vordergrund steht", erklärt Saad.

Vorerst wird die Event-Location an jedem Freitag geöffnet: "Wir haben unfassbar viele Anfragen bekommen, wir selektieren auch ordentlich, bis Ende Juni haben wir nur noch einen Freitag frei", erzählt Saad, der mit dem Andrang nicht gerechnet hat.

Einlassstop und Dresscode?

Wer mit dem Gedanken spielt, die Eröffnungsfeier zu besuchen, sollte im Vorfeld die Social-Media-Kanäle des Clubs verfolgen. "Wir posten in die Veranstaltung auf Facebook und in unsere Instagram-Story, wenn die Tendenz zum Einlassstopp gegeben ist", so Saad. Diesen Service möchten die drei Jungs zu jedem Event bieten: "Wir kennen das ja selbst, du machst dich fertig, fährst vor den Club und dann willst du natürlich auch rein und feiern."

Wer sich kurz vom Tanzen erholen will, findet Sitzmöglichkeiten in einer Lounge.

Wer sich kurz vom Tanzen erholen will, findet Sitzmöglichkeiten in einer Lounge. © Elia Hupfer

Reservierungen sind nicht möglich und private Lounges gibt es auch keine im Club. Für kurze Tanz-Pausen steht eine "Lounge für alle" bereit und wer frische Luft schnappen möchte, findet einen großen Außenbereich vor.

Einen Dresscode wird es nicht geben. "Wir möchten aufgrund der Kleidung niemanden aus- oder eingrenzen. Du kannst nackt kommen, aber du kannst auch im Anzug kommen", so Garbe, der sich an den Abenden um das Wohl der Gäste sorgt.


Rap gegen Diskriminierung: Nürnberg setzt starkes Zeichen


Für das "Grand Opening" fühlt sich das Trio mehr als bereit: "Wir hatten am Samstag eine Pre-Party, auf die haben wir hingearbeitet und jetzt hatten wir noch mal eine Woche Zeit, um die Kleinigkeiten auszubügeln. Wir können selbstbewusst sagen: Der Club ist ready!"

2 Kommentare