Wahl steigt am 9. Oktober

Aufsichtsräte für den FCN: Das sind die sieben Kandidaten

Wolfgang Laaß

NN-Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

2019 oder 2021? Um dieses Podium geht's - auch wenn wie im Vorjahr erneut virtuell.  © Sportfoto Zink / DaMa

Ist die sportliche Krise gerade da, stehen die Kandidaten Schlange. Ist die sportliche Krise weit weg, sind es nur ein paar. Vor einem Jahr, als der ganze Club noch schwer gezeichnet war vom Beinahe-Abstieg in die Dritte Liga, wollten sich sage und schreibe 18 Männer in den Aufsichtsrat des 1. FC Nürnberg wählen lassen.

Im Überblick: Bülent Bayraktar, Christopher Dietz, Martin Driller, Hannes Erhardt, Prof. Dr. Matthias Fifka, Peter Heider, Robert Ilg, Markus Kühl, Marc Oechler, Chhunly Pagenburg, Carsten Rollik, Dr. Thomas Roßberger, Hanns-Thomas Schamel, Manuel Schindler, Siegfried Schneider, Hendrik Schuur, Prof. Dr. med Hans Herbert Steiner und Dr. Thomas Grethlein, der alte und neue Vorsitzende.

Werbung
Werbung

Nur ihre maximal drei Minuten langen Reden dauerten insgesamt schon fast eine Stunde. Am 9. Oktober sind lediglich gut 20 Minuten für die gesamte Vorstellung nötig.

Sieben Bewerber haben beim Wahlausschuss fristgemäß ihre Anträge eingereicht, darunter die drei bisherigen Amtsinhaber Dr. Ulrich Maly, Peter Meier und Christian Ehrenberg.

Zudem treten die Club-Mitglieder Thomas Urmoneit, Reinhold Härtlein und Stefan Böttcher an. Von Dr. Jochen Wagner ist immerhin bekannt, dass er als Studienleiter an der Evangelischen Akademie in Tutzing arbeitet und sich auch an der Akademie für Fußballkultur in Nürnberg engagiert.


Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"