17°

Dienstag, 11.05.2021

|

zum Thema

Ab nach Freiburg? FCN-Talent hat wohl eine Ausstiegsklausel

Laut Bild will Fabian Nürnberger auch von ihr Gebrauch machen - 09.04.2021 19:26 Uhr

Hier läuft Fabian Nürnberger dem Fürther Paul Seguin davon, vielleicht auch bald dem Club.

21.03.2021 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink


Fabian Nürnberger könnte trotz Vertragsverlängerung bis 2023 - und natürlich seines Nachnamens - in der nächsten Saison nicht mehr für den 1. FC Nürnberg auflaufen. Wie die Bild-Zeitung erfahren haben will, hat der 21-Jährige, der aktuell einen Marktwert von 1,2 Millionen Euro hat, eine Ausstiegsklausel im niedrigen einstelligen Millionenbereich und möchte diese auch nutzen.

Bilderstrecke zum Thema

Erst Elfer-Frust, dann Oster-Jubel: FCN feiert gegen Paderborn

Druck ist für den Club in letzter Zeit nichts Neues. Der ist direkt nach der Länderspielpause nochmal etwas größer geworden, nachdem Osnabrück am Samstag überraschend drei Punkte gegen Karlsruhe geholt hat. In der jüngeren Vergangenheit ist der Club unter einem solchen Druck gerne mal eingeknickt – nicht aber gegen Paderborn. Die Nürnberger traten ähnlich entschieden und aggressiv auf wie im Derby, konnten aber im Gegensatz dazu über einen 2:1-Sieg freuen und drei Zähler zu ihrem Punktekonto hinzufügen.


Bereits bei der Vertragsverlängerung hatte Nürnberger keinen Hehl daraus gemacht, dass er gerne in der 1. Bundesliga spielen würde. Auch zur Bild sagte er erst kürzlich: "Niemand würde grundsätzlich Nein zur Bundesliga sagen. Das ist von jedem Spieler in der Zweiten Liga ein Traum." Dafür, dass dies mit dem Club in naher Zukunft wohl nicht möglich sein wird, sind diese und letzte Saison Beweis genug. Durch die Ausstiegsklausel bietet sich dem Youngster aber wohl eine andere Möglichkeit, ins Fußballoberhaus zu kommen.

Schon bevor er sich für einen - eigentlich - längeren Verbleib beim FCN entschieden hat, hatten mehrere Vereine aus der Bundesliga ihr Interesse an ihm bekundet. Der SC Freiburg stand zu diesem Zeitpunkt laut Bild-Informationen bereits vor einer Verpflichtung - und ist auch jetzt wieder weit vorne im Werben um das junge Talent. Ob Club-Vorstand Dieter Hecking bei seiner Kaderplanung für die nächste Saison mit Nürnberger rechnen kann, bleibt also noch abzuwarten.

Bilderstrecke zum Thema

Heimsieg gegen den SCP: Die FCN-Profis in der Einzelkritik

Drei Punkte am Ostersonntag für den 1. FC Nürnberg: Elfmeter verschossen und doch kann das Team aus Franken am Ende einen 2:1-Erfolg gegen den SC Paderborn verbuchen. Anschließend hat NZ-Sportredakteur Uli Digmayer genau hingesehen: So haben die Profis in der Einzelkritik abgeschnitten.



Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

32

32 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport