21°

Donnerstag, 06.08.2020

|

zum Thema

Aufgeben? Keine Option! Oral will's gegen den FCN noch drehen

Schanzer-Coach verspricht dem Club im Rückspiel einen großen Kampf - 10.07.2020 11:45 Uhr

Siegerfaust? Ingolstadts Trainer Tomas Oral gibt sich vor dem Rückspiel gegen den Club ausgesprochen kämpferisch. 

© Daniel Karmann, dpa


Tomas Oral in der Pressekonferenz am Freitag über…

…seine angeschlagenen Stürmer Stefan Kutschke und Maximilian Beister: "Stefan hat mittrainiert, es sieht eigentlich ganz gut aus. Maxi Beister fällt definitiv aus."

"Riesenvorteil" für den FCN

…das Wunder von Ingolstadt: "Es gibt nicht viel zu sagen. Die Cluberer haben jetzt einen Riesenvorteil."


Vorteil FCN! Doch Wiesinger warnt vor wilden Ingolstädtern


…seinen Matchplan: "Wir dürfen auf gar keinen Fall ein Tor kassieren, müssen aber nicht unbedingt 3:0 gewinnen. Wir werden versuchen, uns mit aller Gewalt in das Spiel zu kämpfen. Wenn wir ehrlich zu uns sind, haben wir aber nur noch eine kleine Chance.“

…einen Tag mehr als Pause als vor dem Hinspiel: "Wir haben in den letzten sechs Wochen nie gejammert und werden auch jetzt nicht jammern. Der Tag mehr wird uns gut tun."

…die Mentalität in seiner Mannschaft: "Die ist zweifelsohne da. Ich habe die Mannschaft nach dem Spiel bei 1860 am Samstag brutal gelobt und bin auch am Dienstag stolz auf sie gewesen. Ich habe gesehen, wie sie sich in der zweiten Halbzeit gewehrt hat. Trotzdem haben wir eine sehr, sehr schwierige Aufgabe vor der Brust. Es gilt, alles abzurufen."

"Wir dürfen nicht alles auf Stefan reduzieren"

…Kutschkes Bedeutung: "Wir dürfen nicht alles auf Stefan reduzieren. Auch in München mussten wir nach einer halben Stunde ohne ihn auskommen. Wir haben in Nürnberg in der Kompaktheit viel vermissen lassen. Das ist morgen unsere Herangehensweise, egal wer spielt."

Bilderstrecke zum Thema

Alu-Pech, Abseitstore, Matchwinner: FCN überrascht gegen Ingolstadt

Immer näher war der FCN im Laufe der Saison an den Abgrund gerückt, nur die Relegation steht jetzt noch zwischen ihm und dem Abstieg in die dritte Liga. Zur Erleichterung der Fans und aller Beteiligten hat der Club im Hinspiel der Relegation gegen Ingolstadt einen ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Durch seine beiden Treffer zum 2:0-Sieg lässt Fabian Nürnberger den FCN hoffen und mit einem guten Polster ins Rückspiel gehen. Die besten Bilder des Spiels!


"Der Club ist nicht irgendein Gegner"

…den 1. FC Nürnberg: "Der Club ist nicht irgendein Gegner. Die Nürnberger sind in der Saison der Musik ein wenig hinterhergelaufen, hatten eine ganz andere Zielsetzung. Jetzt haben sie den richtigen Hebel angesetzt. Aber wir werden vorbereitet sein auf gewisse Dinge, wir werden auf alles vorbereitet sein."


Palikuca-Spieler außen vor: Der FCN korrigiert sich freundlich


…Matchwinner Fabian Nürnberger: "Wir waren überhaupt nicht überrascht, da wir ja das Training beobachtet haben. Er war bei uns vor dem Spiel ganz klar auf dem Zettel."

"Michael ist ein dufter Typ"

…seine Begegnung mit Michael Wiesinger: "Michael ist ein dufter Typ. Wir hatten nie Probleme miteinander und ich denke, dass wir auch nie Probleme miteinander bekommen werden."

Bilderstrecke zum Thema

FCN-Noten! Die Offensive überzeugt, Nürnberger überragt - Frey fällt ab

Der 1. FC Nürnberg präsentierte im Relegations-Hinspiel gegen Ingolstadt ansprechenden Offensivfußball, dominierte die Partie und verteidigte resolut und solide. Dementsprechend verteilen sich auch die Noten.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport