-1°

Dienstag, 09.03.2021

|

zum Thema

Burgstaller über den Club: "Ich hatte da eine schöne Zeit"

Rückkehr am Sonntag: Der frühere FCN-Publikumsliebling im Gespräch - 10.02.2021 14:41 Uhr

"Da habe ich schon coole Vereine erwischt": Guido Burgstaller über Rapid, Nürnberg, Schalke und St. Pauli.

28.01.2021 © Cathrin Müller, dpa


Guido Burgstaller über

...seine schwere Gefäß-Verletzung aus dem Nürnberg-Spiel im Oktober: "So ohne war's nicht, aber es ist ja zum Glück alles gutgegangen. Ich bin froh, dass das alles gut verheilt ist. Wie genau es passiert ist oder in welcher Szene, kann ich gar nicht mehr sagen. Meine Narbe wird mich immer an die Situation erinnern, sie ist ja ein bisschen größer. Bestimmt zwölf, 13 Zentimeter."


Baustelle rechts hinten: Sorg fehlt dem FCN ein Spiel


...den 1. FC Nürnberg: "Ich fahre da immer sehr gerne hin. Schöne Erinnerungen, schöne Zeit, die ich da hatte. Deswegen freue ich mich auch immer, nach Nürnberg zurückzukommen."

...Kontakte in die alte Heimat: "Ab und zu spreche oder schreibe ich mal mit Georg (Margreitter, d. Re.), ab und zu mal mit Geisi."

Bilderstrecke zum Thema

2:1 gegen Darmstadt! Das sagen die Fans zum ersten Club-Sieg 2021

Raus aus der Pleiten-Serie! Der Club hat zum ersten Mal im (nicht mehr ganz so) neuen Jahr ein Spiel für sich entschieden. Ein bisschen Glück und ein Eigentor hat es gegen Darmstadt allerdings gebraucht. Was die FCN-Fans auf Facebook zum Matsch-Match am Böllenfalltor zu sagen haben? Das lesen Sie hier!


...Andreas Bornemanns Rolle bei seiner Verpflichtung im September: "Wir kennen uns ja aus unserer Nürnberger Zeit, deswegen hatte er auch noch meine Telefonnummer. So ist das Ding dann ins Rollen gekommen. Groß überzeugen musste er mich nicht. Ich war gleich sehr angetan von dieser Aufgabe und bin froh, dass ich jetzt hier sein darf."

Folge 82: Elfmeter, Platzverweise, Sensationen

...die Auswahl seiner Vereine: "Ich spiele natürlich gerne für Traditionsvereine. Vereine, die eine Geschichte haben, die für etwas stehen, wie Nürnberg, Schalke oder Rapid und jetzt St. Pauli. Wenn man so eine Chance bekommt, muss man sie auch nutzen. Da habe ich schon coole Vereine erwischt und bin froh, dass ich für solche Vereine spielen darf."


Überspielt? Handwerker macht beim FCN wieder mehr


...den besonderen Reiz von St. Pauli: "Man merkt einfach den Zusammenhalt, auch wenn keine Fans im Stadion sind. Auch als es nicht so gut gelaufen ist, wurden wir immer wieder aufgemuntert, zusätzlich motiviert. Videobotschaften oder Unterstützung vor dem Stadion, damit wir da unten wieder rauskommen. Das ist schon etwas Besonderes, dass jeder diesen Verein lebt. Gerade in schlechten Zeiten, das ist nicht selbstverständlich."

...seine Vorliebe für extrem physischen Fußball: "Die ganze zweite Liga ist sehr physisch, egal ob du gegen Sandhausen spielst oder gegen Nürnberg. Wir spielen auch so, das kommt mir natürlich entgegen. Wir wollen immer früh pressen, den Gegner unter Druck setzen, was ich sehr gerne mag, dass wir immer die aktive Mannschaft sind. Auch am Sonntag. Wenn wir unsere Leistung aus den vergangenen Wochen auf den Platz bringen, dann bin ich zuversichtlich, dass wir in Nürnberg Punkte holen können."

Bilderstrecke zum Thema

Viel Mittelmaß in der Einzelkritik: FCN bei Sieg-Premiere mit Potential nach oben

Trotz drei Punkten ist beim Club nicht alles gut. In der Einzelkritik deckt NZ-Sportredakteur Uli Digmayer auf, wo die FCN-Akteure positive Ansätze gezeigt und wo sie beim 2:1-Sieg in Darmstadt gewackelt haben.


...den Club vor dem 21. Spieltag: "Wenn wichtige Spieler ausfallen, ist das nie gut für eine Mannschaft. Die übrigen Jungs in Nürnberg haben aber genug Qualität, um gegen jeden Gegner zu gewinnen. Da müssen wir uns in Acht nehmen."

...Spekulationen über seine Rückkehr im vergangenen Sommer: "Dazu möchte ich nicht so viel sagen."


Vom Krisen- zum Kiezklub: Burgstaller stürmt künftig für St. Pauli


...möglichen Tor-Jubel am Sonntag: "Das muss ich spontan entscheiden, schauen wir mal. Wenn man bei einem Verein war, wo's einem gut gegangen ist, wo man eine gute Zeit hatte, wo man gut behandelt worden ist, dann sollte man schon Respekt zeigen und muss da jetzt nicht über die Tartanbahn rennen."


Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport