14°

Dienstag, 17.09.2019

|

zum Thema

Club-Katze Mathenia: "Ich liebe solche Siege"

Nürnbergs Auftaktsieger loben und kritisieren den eigenen Auftritt - 27.07.2019 16:29 Uhr

"Wir hatten manchmal etwas Probleme, die Ordnung zu halten", sagt Christian Mathenia. Doch weil der Club-Keeper in den entscheidenden Momenten alles hält, gewinnt der FCN in Dresden. © Sportfoto Zink / DaMa


Damir Canadi (Club-Coach): "Wir freuen uns sehr über diesen ersten Sieg. Der Verein hat lange auswärts nicht mehr gewonnen. Wir sind in den ersten Minuten ganz gut reingekommen, dann hat aber Dresden übernommen. Wir haben uns schwergetan. Mit der Umstellung, Robin Hack zurückzuziehen, haben wir es besser in den Griff bekommen. Aus der Halbzeit sind wir sehr gut rausgekommen, haben uns die eine oder andere Situation erarbeitet und dann auch das Tor gemacht. Wir wollten danach das 1:0 zu sehr verwalten und haben unsere Konter nicht gut zu Ende gespielt. Taktisch war es heute von beiden Teams eine hervorragende Leistung.“

Bilderstrecke zum Thema

Auftaktsieg mit Anlaufzeit: Der Club krallt sich den Dresden-Dreier

Erst schleppend, dann siegreich! In den ersten 35 Minuten in Dresden ist Nürnbergs Lieblingsverein im Vorwärtsgang eigentlich nicht existent. Nach einem flotten Finish in Hälfte eins zeigt sich der Club im Glutofen Rudolf-Harbig-Stadion nach der Pause dann einmal ganz cool. Und tütet den psychologisch wichtigen Auftakterfolg mit Glück und Geschick ein. Die besten Bilder? Hier entlang!


 Christian Fiel (Dynamo-Trainer): "Ich habe heute das Gefühl, nach einer unverdienten Niederlage hier zu sitzen. Die Mannschaft hat komplett umgesetzt, was wir wollten. Unsere Dinge haben gut funktioniert, wir haben uns immer durchgespielt, aber es hat das letzte Quäntchen gefehlt. Dann machen wir einmal einen Laufweg nicht mit und liegen 0:1 hinten. Danach laufen wir weiter an, haben auch noch die eine oder andere Möglichkeit. Aber am Ende zählen die Tore. Deshalb sind wir sehr enttäuscht."

 

 

 

Christian Mathenia (Club-Keeper): "Ich liebe solche Siege, weil die sich einfach geil anfühlen. In der ersten Halbzeit haben wir uns schwergetan. Dynamo hat über 90 Minuten ein sehr gutes Spiel abgeliefert, war sehr diszipliniert. Wir hatten manchmal etwas Probleme, die Ordnung zu halten. Insgesamt haben wir es aber gut gemacht und uns so diesen Auswärtssieg verdient. Klar, ist noch Luft nach oben, aber fürs erste Spiel haben wir es gut hinbekommen." 

Bilderstrecke zum Thema

Der Club in der Einzelkritik: Quirlig, überfordert und couragiert in Dresden

Sie haben richtige Entscheidungen getroffen und Fehler gemacht, Zweikämpfe verloren und Torgefahr ausgestrahlt: Der Auftritt der FCN-Profis bei Dynamo Dresden hatte Licht und Schatten. Hier kommen die Einzelkritiken.


Nikola Dovedan (Nürnbergs Matchwinner): "Wir wollten mit einem guten Ergebnis starten, das ist uns gelungen. Das Spiel war nicht immer gut von uns, aber wir hatten gute Phasen und einen sehr guten Torhüter. Nach vorne hätten wir bessere Chancen rausspielen müssen. Am Ende zählen aber nur die drei Punkte. Das war ein guter Anfang, jetzt heißt es Punkte sammeln. Dann kommt das Spielerische automatisch hinzu."

"Die Automatismen kommen erst in den nächsten Spielen" 

Georg Margreitter (FCN-Verteidiger): "Das war spielerisch keine Offenbarung von beiden Seiten. Das erste Saisonspiel ist immer schwer. Die Automatismen kommen erst in den nächsten Spielen, dazu kam auch die Hitze mit über 30 Grad. Wir haben sehr wenig zugelassen, auf der anderen Seite waren wir aber auch chancenarm. Auswärts aber gleich zu gewinnen und kein Tor zu kassieren - besser hätten wir es uns nicht ausmalen können."

Asger Sörensen (Nürnberger Abwehrmann): "Wir hatten eine gute Organisation und haben nicht viel zugelassen. Es ist schön, dass wir die Null halten konnten. Chris hat uns da auch die drei Punkte gerettet. Wir trainieren jeden Tag, dass die Abläufe in dieser neuen Mannschaft besser laufen, das kommt mit der Zeit auch." 

Bilderstrecke zum Thema

Unter Cluberern: "Das erste Spiel ist immer das schwerste Spiel"

Der 1. FC Nürnberg legte gegen Dynamo Dresden mit einem 1:0 einen guten Auftakt in der 2. Bundesliga hin. Sehen das auch die Clubfans im Südstadtcafe so? Wir haben sie gefragt.


  

apö

14

14 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport