Fürther Flachpass: Das steckt hinter der Kampagne "Zurück zur SpVgg Fürth"

9.2.2021, 17:59 Uhr

Die Forderung ist so alt wie der Zusammenschluss von SpVgg Fürth und TSV Vestenbergsgreuth: Mitglieder der aktiven Fürther Fanszene fordern, die "Greuther" aus dem Vereinsnamen zu streichen und zum ursprünglichen Namen zurückzukehren. Vor knapp zwei Jahren hatte Fred Höfler, der Präsident des e.V.s und Mitglied des Aufsichtsrates der Spielvereinigung Greuther Fürth, eine Umbenennung noch für unmöglich erklärt. Die Anhänger aber haben nicht aufgegeben und sich seither in einen breit angelegten Bündnis formiert.

Nun haben sich die Fans zudem auf ein Konzept geeinigt, das unter anderem auch die Mitgestaltung im Verein möglich machen soll. Dominik Weiß, Vorsänger und ein Gesicht der Kampagne "Zurück zur SpVgg Fürth", erklärt die Hintergründe und auch, warum er Helmut Hack für immer dankbar sein wird.


Der Podcast wird präsentiert von der Sparkasse Fürth: Gehen Sie mit uns auf Nummer Sicher - gerade in Zeiten wie diesen. Denn wir bieten Ihnen unsere persönliche Beratung jetzt auch über Skype an. So bleiben Sie zu Hause und verfolgen bequem am eigenen Bildschirm, was Ihr Berater online erklärt. Einfach nur den Link in Ihrem E-Mail-Postfach öffnen - schon sind Sie live miteinander verbunden!

26 Kommentare