11°

Freitag, 18.10.2019

|

zum Thema

Heimspiel mit Dynamo! Dresdner Fans entern Vach

Nach der Spielabsage in Fürth schlagen die SGD-Anhänger beim ASV auf - 11.03.2019 12:12 Uhr

Sprintstark in Mannhof: Bei Vachs siegreich gestaltetem Heimspiel gegen Forchheim lief nicht nur dieser SGD-Fan zur Höchstform auf. © Sportfoto Zink / WoZi


+++ Alle Informationen zum Amateurfußball in der Region finden Sie bei den Kollegen von Nordbayern Amateure +++ 

Rund 2000 Fans der SG Dynamo Dresden hatten sich für das Zweitliga-Spiel ihres Vereins im Ronhof gegen die SpVgg Greuther Fürth angekündigt. Viele befanden sich schon in der Kleeblattstadt, als um 11.22 Uhr am Sonntagvormittag die Absage der Partie bekanntgegeben wurde. Die Stadiontüren blieben verschlossen.

Der Grund waren Sturmböen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde, vor denen der Deutsche Wetterdienst gewarnt hatte. Der Ronhof besitzt für solch hohe Windstärken laut Deutscher Fußball-Liga aber keine Betriebserlaubnis. Zudem, so Kleeblatt-Geschäftsführer Holger Schwiewagner, habe man durch umherfliegende Gegenstände um die Sicherheit der Besucher gefürchtet.

+++ Fanfreundliche Bilder zum 2:1 des ASV gegen Forchheim +++

Tatsächlich wehte Sturmtief "Eberhard" im Lauf des Mittags die LED-Werbebande der Fürther um und riss weitere Marketingflächen aus ihrer Verankerung. Immerhin: Die Eintrittskarten für die Begegnung behalten ihre Gültigkeit, wann die Partie nachgeholt wird, war am Sonntag allerdings noch unklar. Beim Kleeblatt hoffte man auf einen kurzfristigen neuen Termin, am Montag soll es dazu Gespräche zwischen DFL und den beiden Vereinen geben.

Die Dynamo-Fans, die die weite Anreise aus Sachsen auf sich genommen hatten, versuchten, das Beste aus der misslichen Lage zu machen. Ein Teil besuchte das Regionalliga-Spiel der SpVgg Bayreuth gegen den FC Bayern München II, knapp 50 Fans schlugen dagegen in Vach auf. Dort war das Abstiegskampf-Duell des ASV gegen die SpVgg Jahn Forchheim in der Bayernliga nicht abgesagt worden. Und so feierten die Dresdner Fans dort nicht nur sich selbst, sondern feuerten auch so friedlich wie erfolgreich die Heimmannschaft an, die das Spiel mit 2:1 gewann und damit den letzten Tabellenplatz verließ. 

+++ "Dresdner Fans in Vach: Dann kommen wir zu euch" +++

FN

6

6 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport