Montag, 28.09.2020

|

zum Thema

Kader-Umbau beendet: Bamberg holt US-Center Odiase

Der 24-Jährige steht für Defense und Rebounding - 05.08.2020 17:05 Uhr

Brose Bamberg verpflichtet Center Norense Odiase.

© Screenshot: Brose Bamberg


Mit der Verpflichtung des amerikanischen Big-Man Norense Odiase ist der radikale Kaderumbau der Bamberger Basketballer abgeschlossen. Der 2,03 Meter große und 113 Kilogramm schwere Odiase kommt von den Northern Arizona Suns, dem Farmteam der Phoenix Suns, aus der G-League. Bereits am Dienstag gaben die Bamberger bekannt, Center David Kravish vom spanischen Klub BAXI Manresa verpflichtet zu haben.


Brose Bamberg: Radikaler Neuaufbau auch abseits des Parketts


Die Basketballkarriere von Odiase begann an der North Crowley Highschool in Fort Worth, Texas, wo er im Schnitt bereits acht Rebounds auflegte. 2014 kam er an die Texas Tech University, mit deren Team er in seinem letzten College-Jahr das Finale der amerikanischen College-Meisterschaften (NCAA) erreichte. Der Sohn eines Apothekers und einer Krankenschwester arbeitete dort an seinem Gesamtpaket und konnte 2019 bei der Eurobasket Summer League in Chicago mit 12,7 Punkten und 6 Rebounds im Schnitt für das "Team Berlin" glänzen. In der G-League legte er in 35 Spielen durchschnittlich 5,5 Punkte und 7,1 Rebounds mit einer starken Feldwurfquote von 55,9 Prozent auf.

Lob von Trainer Roijakkers

Bambergs Trainer Johan Roijakkers sprach dem neuen Bamberger Big-Man Lob aus. "Wenn man ihn verpflichtet, weiß man, dass man Defense und Rebounding bekommt", kommentierte Roijakkers angesichts der Verpflichtung. Odiase sei ein Spieler, der immer fürs Team spiele und nicht für die eigenen Statistiken. "Das ist enorm wichtig."

Bilderstrecke zum Thema

Einstiger Serienmeister Bamberg: Basketball-Dynastie made in Franken

Deutschlands Basketball-Herz schlug lange in Oberfranken! Im neuen Jahrtausend war kein Team besser als Bamberg, mit neun Meistertiteln seit 2004 entwickelte sich die Domstadt zur Basketball-Hochburg - "Freak City". Hinter allen neun Meistertiteln stecken harte Arbeit und die Unterstützung der fanatischen Fans - wir lassen die Deutschen Meisterschaften Revue passieren.


Odiase selbst zeigt sich ehrgeizig und engagiert. Er hat sich in Bamberg viel vorgenommen. "Brose Bamberg ist bekannt dafür, dass sie Spieler weiterentwickeln und auf das nächste Level bringen. Das spornt auch mich an. Ich will Tag für Tag besser werden, möchte mich zum Anführer entwickeln und meine Teamkollegen zur Höchstleistung pushen. Dabei steht für mich die Mannschaft immer an erster Stelle. Ich liebe den Sport und will das tagtäglich im Training und in den Spielen beweisen", sagte er.

mag

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport