12°

Dienstag, 16.07.2019

|

zum Thema

Palikuca bestätigt: Leibold-Abgang zum HSV perfekt

Linker Außenverteidiger kam im Juli 2015 zum 1. FC Nürnberg - 27.06.2019 14:55 Uhr

Tim Leibold wird den 1. FC Nürnberg in Richtung Hamburg verlassen. © Sportfoto Zink / DaMa


Im Sommer 2015 wechselte Leibold, der sich in den vergangenen vier Spielzeiten Schritt für Schritt weiterentwickelte, vom VfB Stuttgart zum 1. FC Nürnberg. Beim Club reifte er zum Stammspieler auf der Position des linken Verteidigers und hatte maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die Bundesliga in der Saison 2017/2018. 

Zuletzt war vielfach über einen Wechsel spekuliert worden, der Club hatte sämtliche Gerüchte dementiert. Und auch Leibold bekannte sich Ende April gegenüber nordbayern.de zum FCN, sprach davon, dass Nürnberg "zur Heimat geworden ist und man da trotz eines Abstiegs nicht abhaut."

Das scheint nun alles keine Rolle mehr zu spielen. Die Bild vermeldete am Donnerstagvormittag, dass der Abgang des 25-jährigen Böblingers nach Hamburg besiegelt sei. Auf Rückfrage der Nürnberger Nachrichten bestätigte Sportvorstand Robert Palikuca am Donnerstag den Wechsel, der dem Club dem Vernehmen nach 2,5 bis 3 Millionen Euro einbringen soll.

Leibold soll in den vergangenen Tagen immer wieder in Palikucas Büro gewesen sein. "Er hat sich die Entscheidung sehr schwer gemacht und war hin- und hergerissen, ob er es machen soll oder nicht. Aber dann ging doch alles ganz schnell", erklärte der Club-Kaderplaner den Abgang. Obwohl immer wieder dementiert, macht eine Ausstiegsklausel in Leibolds Vertrag den Wechsel möglich. Alternativen für den flinken "Leibe" habe Palikuca bereits im Kopf, es könne also schnell einen Ersatz geben.

Das Angebot aus der Hansestadt kam im Zuge des Ewerton-Transfers, der Palikuca zufolge auch in trockenen Tüchern ist. Es gehe noch um ein kleines Detail, das im Laufe des Donnerstags geklärt werden soll. Möglicherweise handelt es sich dabei um den Anteil der Ablöse, den Ewertons Ex-Klub Sporting CP erhalten soll.

Bilderstrecke zum Thema

Neu in Nürnberg: Das sind die Zugänge beim Club!

Noch ist das Transferfenster offen, doch der Club hat schon dreimal zugeschlagen. Allen voran gibt Damir Canadi sein Debüt als neuer Club-Coach. Mit Robin Hack, Oliver Sorg und Felix Lohkemper hat der Verein bereits zudem drei neue Spieler präsentiert. Doch auch Eigengewächse der Jugend könnten in dieser Saison ihre Chance bekommen.


 

vah

130

130 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport