Rhein ist beim FCN raus! Rostock verpflichtet Mittelfeld-Talent

29.12.2020, 12:09 Uhr
Rhein ist beim FCN raus! Rostock verpflichtet Mittelfeld-Talent

© Sportfoto Zink / WoZi

"Hinter mir liegen dreieinhalb ereignisreiche Jahre. Ich bin sehr dankbar, dass ich beim Club meine ersten Schritte im Profi-Fußball gehen durfte und werde den 1. FC Nürnberg immer positiv in Erinnerung behalten. Für mich ist es jetzt aber wichtig, regelmäßig zu Einsätzen zu kommen“, lässt sich der Nun-Ex-Franke auf der vereinseigenen Website zitieren. Und verweist damit auch auf den Hauptgrund, warum sein Engagement in der Noris nun vollständig endet.

Selbstbewusstsein und ausreichend Spielpraxis: In der Kombination konnte sich Rhein das beim Club nicht holen. Beides sammelte der begabte, in Leverkusen ausgebildete Ballmagnet eine Klasse tiefer. Als Führungskraft der Kickers - von den Rot-Schwarzen in die Residenzstadt ausgeliehen - stieg der Damals-Noch-Nürnberger in der vergangenen Saison in die 2. Liga auf, zählte auf dem Dallenberg zum absoluten Stammpersonal.

Aussetzer an der Ostsee

Rückblende! Im Spätherbst 2018 war der zuvor noch für die clubeigene Zweitvertretung aktive Mittelfeld-Akteur zu den FCN-Profis hochgezogen und vereinzelt in Deutschlands höchster Spielklasse eingewechselt worden. Ein Startelf-Einsatz dort misslang jedoch gewaltig: In Hannover flog Rhein nach einem heftigen Foul bereits in der elften Minute vom Platz, was für Nürnbergs dezimierte Abstiegskämpfer wesentlich für die nachfolgende Niederlage war. Im Pokal hatte der Blondschopf schon vorher fast einmal für Nürnberger Strähn... - schlechter Wortwitz - Tränen gesorgt, als er beim Pokalspiel in Achtung: Rostock den Gastgebern mit einem Komplettaussetzer die Führung ermöglichte. Und der FCN mit viel Glück und Christian Mathenia im Elfmeterschießen die nächste Runde erreichte.

Würzburg und Nürnberg sind Vergangenheit, der F.C. Hansa ist die Zukunft für Simon Rhein, der beim derzeit auf Platz fünf notierten Drittligisten Arbeitspapiere bis 2022 erhält. Nach "dreieinhalb ereignisreichen Jahren", wie der Nun-Ex-Nürnberger mit Blick auf den gerne einmal ereignisreichen FCN festhält, ist am Neuen Zabo Schluss für den 22-Jährigen. Bis auf zwei Mini-Einsätze spielte Rhein bei den Rot-Schwarzen in der aktuellen Saison keine Rolle mehr. Auf der Hansa-Kogge geht's für ihn nun weiter.

Verwandte Themen


30 Kommentare