Vom Anführer zum Buhmann: Behrens geht beim FCN von Bord

9.3.2021, 17:23 Uhr
Wie die meisten Profi-Sportler hat auch Hanno Behrens schon im Kindesalter mit seiner Zunft begonnen. Doch als der Mittelfeldspieler am 26. März 1990 in Elmshorn, im hohen Norden, geboren wurde, war er vom fränkischen Fußball noch 643 Kilometer und 25 Jahre entfernt. Beim FC Elmshorn, dem Fußballverein seiner Heimatstadt, fing er mit dem Kicken an. Schon 2005 wechselte der Spieler in die Jugendabteilung des HSV und durchlief von dort weitere Nachwuchsetappen.
1 / 20
Früh übt sich

Wie die meisten Profi-Sportler hat auch Hanno Behrens schon im Kindesalter mit seiner Zunft begonnen. Doch als der Mittelfeldspieler am 26. März 1990 in Elmshorn, im hohen Norden, geboren wurde, war er vom fränkischen Fußball noch 643 Kilometer und 25 Jahre entfernt. Beim FC Elmshorn, dem Fußballverein seiner Heimatstadt, fing er mit dem Kicken an. Schon 2005 wechselte der Spieler in die Jugendabteilung des HSV und durchlief von dort weitere Nachwuchsetappen. © Facebook: Hanno Behrens

Bevor Behrens zum Club gewechselt ist, spielte er für Darmstadt. Hier sieht man ihn rechts im Bild im Kampf um den Ball mit Alessandro Schöpf .
2 / 20
Von SV Darmstadt 98 zum Club

Bevor Behrens zum Club gewechselt ist, spielte er für Darmstadt. Hier sieht man ihn rechts im Bild im Kampf um den Ball mit Alessandro Schöpf . © Sportfoto Zink / DaMa

Doch die Arbeit eines Fußballers findet nicht nur auf dem Rasen und im Kraftraum statt. Meistens ist Hanno Behrens für ein Interview zu bekommen und gilt allgemein als umgänglicher Typ. Deshalb sieht man den Mittelfeldspieler auch öfter auf FCN-Veranstaltungen, wie hier bei einem Pressetermin in einem Modehaus.
3 / 20
Medientermine

Doch die Arbeit eines Fußballers findet nicht nur auf dem Rasen und im Kraftraum statt. Meistens ist Hanno Behrens für ein Interview zu bekommen und gilt allgemein als umgänglicher Typ. Deshalb sieht man den Mittelfeldspieler auch öfter auf FCN-Veranstaltungen, wie hier bei einem Pressetermin in einem Modehaus. © Sportfoto Zink / MWei

Die Saison 2014/15 beendet der Club  auf Platz neun, ehe Hanno Behrens sich im Sommer 2015 dem Verein anschließt. Prompt ein Jahr danach werden die Nürnberger in der zweiten Liga Dritter.
4 / 20
Saison 2015/16

Die Saison 2014/15 beendet der Club auf Platz neun, ehe Hanno Behrens sich im Sommer 2015 dem Verein anschließt. Prompt ein Jahr danach werden die Nürnberger in der zweiten Liga Dritter. © Sportfoto Zink / DaMa

2017 macht der FCN nach einer verkorksten Saison in der 2. Bundesliga nur den zwölften Platz. In der darauf folgenden Saison läuft es besser für den Club - deutlich besser.
5 / 20
Saison 2016/17

2017 macht der FCN nach einer verkorksten Saison in der 2. Bundesliga nur den zwölften Platz. In der darauf folgenden Saison läuft es besser für den Club - deutlich besser. © Sportfoto Zink / DaMa

Denn: Es sollte die Aufstiegssaison des Club werden, zu der Behrens 14 Tore beisteuerte. Hier feiert Behrens zusammen mit dem damaligen Trainer Michael Köllner nach dem 3:1-Sieg Frankenderby im Fürther Ronhof.
6 / 20
Aufstieg in die Bundesliga

Denn: Es sollte die Aufstiegssaison des Club werden, zu der Behrens 14 Tore beisteuerte. Hier feiert Behrens zusammen mit dem damaligen Trainer Michael Köllner nach dem 3:1-Sieg Frankenderby im Fürther Ronhof. © Sportfoto Zink / WoZi

Sieg um Sieg zurück in die erste Liga. In Sandhausen ist es dann endlich offiziell. Der Club ist wieder im Oberhaus. Auch in dieser Phase entwickelt sich Behrens immer mehr zur Identifikationsfigur - vor allem für junge Fans. Die Feierlichkeiten des Aufstiegs ...
7 / 20
Der Weg zum Aufstieg

Sieg um Sieg zurück in die erste Liga. In Sandhausen ist es dann endlich offiziell. Der Club ist wieder im Oberhaus. Auch in dieser Phase entwickelt sich Behrens immer mehr zur Identifikationsfigur - vor allem für junge Fans. Die Feierlichkeiten des Aufstiegs ... © Sportfoto Zink / JüRa

... dauerten auf offizieller und inoffizieller Ebene Tage an.
8 / 20
Staatsempfang bei Markus Söder

... dauerten auf offizieller und inoffizieller Ebene Tage an. © Zink

Und die Party nimmt kein Ende. Hier trifft Behrens mit seiner Freundin Angelika auf Nürnbergs zweiten Bürgermeister Christian Vogel.
9 / 20
Empfang auf der Kaiserburg

Und die Party nimmt kein Ende. Hier trifft Behrens mit seiner Freundin Angelika auf Nürnbergs zweiten Bürgermeister Christian Vogel. © Sportfoto Zink / DaMa

Von seiner Freundin Angelika spricht Hanno Behrens ab und an in Interviews. Allerdings scheint er sein Privatleben doch eher aus der Öffentlichkeit zu halten. Sein Instagram-Profil hat der Fußballprofi auf
10 / 20
Die Lebensgefährtin

Von seiner Freundin Angelika spricht Hanno Behrens ab und an in Interviews. Allerdings scheint er sein Privatleben doch eher aus der Öffentlichkeit zu halten. Sein Instagram-Profil hat der Fußballprofi auf "privat" gestellt und teilt dort meist Bilder seiner Urlaube. Wo wir beim Thema Urlaub wären ... © Sportfoto Zink / DaMa

... im Wasser fühlt sich der Club-Kapitän besonders wohl. Ob wie hier im Trainingslager mit der Mannschaft, oder doch privat im Sommerurlaub auf dem Surfbrett. Sein Großvater war sogar Kapitän und hat ihm wohl die Liebe zum Meer in die Wiege gelegt.
11 / 20
Wasser marsch!

... im Wasser fühlt sich der Club-Kapitän besonders wohl. Ob wie hier im Trainingslager mit der Mannschaft, oder doch privat im Sommerurlaub auf dem Surfbrett. Sein Großvater war sogar Kapitän und hat ihm wohl die Liebe zum Meer in die Wiege gelegt. © Sportfoto Zink / DaMa

So schnell hatte sich Hanno Behrens das sicher nicht gewünscht: Der FCN kann sich nicht in der ersten Liga halten und steigt nach nur einer Saison wieder ins Unterhaus ab. Doch der Kapitän bleibt seiner Mannschaft auch in dieser Zeit treu und geht den Weg mit.
12 / 20
Der Weg zurück in Liga zwei

So schnell hatte sich Hanno Behrens das sicher nicht gewünscht: Der FCN kann sich nicht in der ersten Liga halten und steigt nach nur einer Saison wieder ins Unterhaus ab. Doch der Kapitän bleibt seiner Mannschaft auch in dieser Zeit treu und geht den Weg mit. © Sportfoto Zink / DaMa

Mit Neu-Trainer Damir Canadi will der 29-Jährige den Wiederaufstieg in die erste Liga nun in Angriff nehmen.
13 / 20
Saison 2019/2020

Mit Neu-Trainer Damir Canadi will der 29-Jährige den Wiederaufstieg in die erste Liga nun in Angriff nehmen. © Sportfoto Zink / DaMa

29 Jahre später zählt Hanno Behrens fast als Nürnberger. Er spielt mittlerweile vier Jahre beim Club und fühlt sich in Nürnberg nach eigenen Angaben sehr wohl. Auch in dieser Saison trägt er wieder die Kapitänsbinde.
14 / 20
Damals und heute

29 Jahre später zählt Hanno Behrens fast als Nürnberger. Er spielt mittlerweile vier Jahre beim Club und fühlt sich in Nürnberg nach eigenen Angaben sehr wohl. Auch in dieser Saison trägt er wieder die Kapitänsbinde. © Sportfoto Zink / DaMa

Was danach passierte, dürfte nicht nur Hanno Behrens noch leidvoll im Gedächtnis herumschwirren - eine Saison mit Pleiten, Pech und Pannen. Denn entgegen der Hoffnung, dass der Club sich wieder nach oben orientieren kann, ging es weiter nach unten.
15 / 20
Pleiten, Pech und Pannen

Was danach passierte, dürfte nicht nur Hanno Behrens noch leidvoll im Gedächtnis herumschwirren - eine Saison mit Pleiten, Pech und Pannen. Denn entgegen der Hoffnung, dass der Club sich wieder nach oben orientieren kann, ging es weiter nach unten. © Sportfoto Zink/Daniel Marr

In der Saison 2019/20 nach dem Bundesligaabstieg lief es für den 1. FC Nürnberg bescheiden und für Kapitän Hanno Behrens nicht besser. Aus dem so bejubelten Anführer wurde der Buhmann, dem so gut wie alles, was nicht lief, angekreidet wurde.
16 / 20
Vom bejubelten Anführer zum Buhmann

In der Saison 2019/20 nach dem Bundesligaabstieg lief es für den 1. FC Nürnberg bescheiden und für Kapitän Hanno Behrens nicht besser. Aus dem so bejubelten Anführer wurde der Buhmann, dem so gut wie alles, was nicht lief, angekreidet wurde. © Sportfoto Zink/Daniel Marr

In seinem fünften Jahr beim Club kommt der Kapitän auf stolze 3168 Einsatzminuten, wovon er aber wohl auf 168 gerne verzichtet hätte. Die entfallen nämlich auf die Relegation zur dritten Liga. Den Fall konnte der FCN bekanntlich durch ein Tor von Fabian Schleusener in der 96. Minute gerade so noch abwenden, was mitunter einer der wenigen Jubelmomente der Spielzeit darstellte. Für Behrens ging damit ein Leidensjahr zu Ende - und seine Zeit als Club-Kapitän.
17 / 20
Das große Aufatmen

In seinem fünften Jahr beim Club kommt der Kapitän auf stolze 3168 Einsatzminuten, wovon er aber wohl auf 168 gerne verzichtet hätte. Die entfallen nämlich auf die Relegation zur dritten Liga. Den Fall konnte der FCN bekanntlich durch ein Tor von Fabian Schleusener in der 96. Minute gerade so noch abwenden, was mitunter einer der wenigen Jubelmomente der Spielzeit darstellte. Für Behrens ging damit ein Leidensjahr zu Ende - und seine Zeit als Club-Kapitän. © Sportfoto Zink/Daniel Marr

...und nicht nur seine Kapitänsbinde war Hanno Behrens zur Spielzeit 2020/2021 - die wie schon die zuvor unter Corona-Bedingungen stattfindet - los, sondern auch seinen Stammplatz. Während Enrico Valentini fortan die Rot-Schwarzen auf dem Feld anführt, findet sich Behrens immer mehr auf der Bank wieder. Bis Anfang März 2021 kommt der Mittelfeldmann lediglich auf 359 Einsatzminuten in 17 Spielen. Zudem infizierte sich Behrens während der Saison mit dem Coronavirus.
18 / 20
Immer häufiger auf der Bank...

...und nicht nur seine Kapitänsbinde war Hanno Behrens zur Spielzeit 2020/2021 - die wie schon die zuvor unter Corona-Bedingungen stattfindet - los, sondern auch seinen Stammplatz. Während Enrico Valentini fortan die Rot-Schwarzen auf dem Feld anführt, findet sich Behrens immer mehr auf der Bank wieder. Bis Anfang März 2021 kommt der Mittelfeldmann lediglich auf 359 Einsatzminuten in 17 Spielen. Zudem infizierte sich Behrens während der Saison mit dem Coronavirus. © Sportfoto Zink/Daniel Marr

Seine sechste Saison wird auch seine letzte Saison beim Club werden. Am 9. März geben der 1. FC Nürnberg und Hanno Behrens bekannt, dass man sich gemeinschaftlich dazu entschieden hat, dass der Zweitliga-Rekordspieler seinen auslaufenden Vertrag beim FCN nicht verlängern wird.
19 / 20
Nach sechs Jahren ist Schluss...

Seine sechste Saison wird auch seine letzte Saison beim Club werden. Am 9. März geben der 1. FC Nürnberg und Hanno Behrens bekannt, dass man sich gemeinschaftlich dazu entschieden hat, dass der Zweitliga-Rekordspieler seinen auslaufenden Vertrag beim FCN nicht verlängern wird. © Sportfoto Zink/Daniel Marr

Mit Hanno Behrens geht somit im Sommer 2021 nicht nur der Ex-Kapitän von Bord. Sechs Jahre FCN bedeuten auch drei Jahre, in denen er die Binde des Spielführers getragen hat, durchlebte den Aufstieg und den Abstieg mit, wurde gefeiert und musste viel einstecken. Behrens war einer der Spieler, die sogar als trauriger Höhepunkt Morddrohungen ausgesetzt waren. Mit ihm verlässt nicht irgendein Spieler den Club, sondern einer, der mit Herzblut Höhen und Tiefen mitgegangen ist und sich auch in schwierigen Phasen einer Stellungnahme gegenüber Medien und den Fans nie zu schade war - eben eine Identifikationsfigur.
20 / 20
Identifikationsfigur und Ex-Kapitän verlässt das Schiff

Mit Hanno Behrens geht somit im Sommer 2021 nicht nur der Ex-Kapitän von Bord. Sechs Jahre FCN bedeuten auch drei Jahre, in denen er die Binde des Spielführers getragen hat, durchlebte den Aufstieg und den Abstieg mit, wurde gefeiert und musste viel einstecken. Behrens war einer der Spieler, die sogar als trauriger Höhepunkt Morddrohungen ausgesetzt waren. Mit ihm verlässt nicht irgendein Spieler den Club, sondern einer, der mit Herzblut Höhen und Tiefen mitgegangen ist und sich auch in schwierigen Phasen einer Stellungnahme gegenüber Medien und den Fans nie zu schade war - eben eine Identifikationsfigur. © Sportfoto Zink/DaMa