Bundestagswahl 2021

CSU: Frieser und Brehm wollen Direktmandate verteidigen

18.5.2021, 13:16 Uhr
Söders Männer für Nürnberg: Michael Frieser (links) und Sebastian Brehm (Mitte) wollen ihre Direktmandate verteidigen (Archivbild)

Söders Männer für Nürnberg: Michael Frieser (links) und Sebastian Brehm (Mitte) wollen ihre Direktmandate verteidigen (Archivbild) © Sven Heublein/CSU

Die CSU hat die Bundestagsabgeordneten Sebastian Brehm und Michael Frieser als Direktkandidaten für die beiden Nürnberger Wahlkreise benannt. Brehm, der seit 2017 im Parlament sitzt, tritt im Wahlkreis Nürnberg-Nord an. Michael Frieser, seit 2009 im Bundestag, kandidiert im Wahlkreis Nürnberg-Süd, zu dem auch Schwabach gehört. Gewählt wird am 26. September.

Ein Selbstläufer dürfte zumindest die Wahl im Nürnberger Norden nicht werden. Eine neue Umfrage räumt der Grünen Tessa Ganserer echte Chancen ein, CSU-Mann Brehm das Direktmandat abzujagen.

Wer sonst noch antritt, erfahren Sie für den Nürnberger Norden hier und für den Süden unter diesem Link.

Keine Kommentare