Haushaltstipps

Bügeleisen reinigen: Warum und wie? Das sind die besten Tipps

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

31.5.2022, 08:24 Uhr

© Pezibear, Pixabay, LizenzCC

  • Auch Bügeleisen können dreckig werden - beispielsweise durch eingebrannte Waschmittelrückstände, Faserreste oder Kalkrückstände.
  • Sobald es sichtbar dreckig ist oder nicht mehr gut gleitet, sollte man ein Bügeleisen reinigen.
  • Wie man vorgehen sollte, entscheidet sich auch anhand des Materials.

Auch Bügeleisen können dreckig werden. Dafür verantwortlich sind meist Waschmittelrückstände auf der Kleidung, Fettpartikel oder Faserreste von der Kleidung. Manchmal löst sich auch der Aufdruck auf einem T-Shirt ganz oder teilweise ab und klebt dann auf dem Bügeleisen. Oder man gerät mit der heißen Unterseite aus Versehen an ein Material, das die Hitze nicht verträgt - wie Plastik oder Gummi. Solche Materialien verkleben das Bügeleisen und können sich sogar einbrennen. Das Bügeleisen sollte man also spätestens dann reinigen, wenn es Flecken aufweist oder an Gleitfähigkeit verliert. Hier gibt es die besten Tipps, um das Bügeleisen wieder gründlich zu reinigen.

Bügeleisen reinigen mit Hausmitteln

Um das Bügeleisen wieder auf Vordermann zu bringen, gibt es einige Hausmittel zur effektiven Reinigung. Mit den folgenden Tipps ist das Bügeleisen in Kürze wieder vollkommen funktionsfähig.

Was Sie lieber nicht tun sollten: mit Stahlwolle über die Sohle des Bügeleisens zu schrubben, ohne vorher die Bedienungsanleitung zu lesen. Denn Stahlwolle kann die Bügelfläche zerkratzen. Dabei kommt es natürlich darauf an, aus welchem Material die Bügelsohle ist. Für die meisten Bügelsohlen ist Stahlwolle zu fest. Gleiches gilt für Scheuermittel - auch sie können für Kratzer sorgen.

Vorsichtig sein muss man auch bei Dampfbügeleisen: Hier sollte man keine Methoden verwenden, mit denen man die Dampflöcher verstopfen könnte.

Bügeleisen reinigen mit Hitze und einem alten Tuch

Hat man gerade erst etwas Klebriges, Öl oder Wachs aufgebügelt, lassen sich die Rückstände oft ganz schnell loswerden - zumindest zum Großteil. Dazu bügelt man mit dem heißen Bügeleisen über ein altes Tuch, damit der Schmutz dort hängen bleibt. Alternativ funktioniert auch Zeitungspapier. Ist das Bügeleisen bereits wieder kalt, muss man es davor natürlich wieder heiß werden lassen.

Ist das Malheur gerade erst passiert, wirkt auch ein feuchtes Tuch oder ein Spülschwamm oft Wunder. Man muss allerdings aufpassen, dass man sich die Finger nicht an der heißen Bügelfläche verbrennt.

Bügeleisen reinigen mit Zitronensäure

Zitronensäure ist der Alleskönner unter den Hausmitteln und eignet sich auch für die Reinigung des Bügeleisens. Um insbesondere ein matt gewordenes Bügeleisen zu reinigen, erweist sich Zitronensäure als hilfreich. Zitronensäure löst sowohl Fett- als auch Waschmittelrückstände sowie Kalk von der Sohle des Bügeleisens. Das Bügeleisen wird kurz erhitzt - dann aber direkt ausgestöpselt, damit es nicht zu heiß wird. Wer nun ein Tuch nimmt und dieses mit der Zitronensäure beträufelt, kann damit gründlich die Unterseite des Bügeleisens reinigen. Danach sollte man die Fläche mit einem trockenen Baumwolltuch polieren, um die gelösten Rückstände zu entfernen.

Bügeleisen reinigen mit Schmutzradierer

Mit einem handelsüblichen Radiergummi lässt sich das Bügeleisen von Schmutzpartikeln auf der Bügeleisensohle befreien. Das Bügeleisen sollte dabei unbedingt kalt sein. Betroffene gehen einfach mit dem Radiergummi über die Sohle und entfernen so die Waschmittelreste. Anschließend sollte man die Unterseite des Bügeleisens noch einmal mit einem feuchten Tuch polieren, um alle Rückstände erfolgreich zu beseitigen.

Tipp: Es empfiehlt sich, auf helle und einfarbige Radiergummis (keine roten) zurückzugreifen, da diese keine Spuren hinterlassen.

Es gibt auch Extra-Reinigungsradierer und -stifte für Bügeleisen. Bevor Sie aber Geld ausgeben, können Sie erst einmal probieren, ob der Radiergummi zuhause nicht genauso hilft.

Bügeleisen reinigen mit Backpulver

Das bewährte Hausmittel Backpulver kann auch Schmutzreste auf dem Bügeleisen lösen. Dazu stellt man eine Paste aus Backpulver und Wasser her. Diese trägt man auf die kalte Unterseite des Bügeleisens auf und erwärmt das Gerät dann auf der niedrigsten Stufe. Die Paste sollte man circa fünf Minuten mit einem Baumwolltuch verreiben, bis alle Verschmutzungen entfernt sind. Am Ende poliert man die Unterseite noch einmal mit einem sauberen Tuch und schon sieht das Bügeleisen wieder aus wie neu. Achtung: Backpulver eignet sich nicht für Dampfbügeleisen.

Bügeleisen reinigen: Die Sohle mit Kerzenwachs behandeln

Ein simpler Trick ist die Verwendung eines alten Kerzenstummels, um das Bügeleisen zu reinigen. Das Kerzenwachs eignet sich optimal für die Entfernung eingebrannter Stoffreste. Das Bügeleisen sollte leicht erhitzt werden, anschließend wickelt man die Kerze in ein Tuch und fährt über die eingebrannten Flecken. Die Ablagerungen verbinden sich mit dem Wachs und lassen sich dann mit einem Tuch abwischen. Achtung: Auch diese Methode eignet sich nicht für Dampfbügeleisen.

Bügeleisen-Düsen mit Essigessenz reinigen

Wenn die Bügeleisen-Düsen verstopft sind, eignet sich der Einsatz von Essigessenz. Der Grund für die Verstopfung liegt meist in Kalkablagerungen. Da Essig Kalk löst, kann man das Hausmittel zur Reinigung nutzen. Dafür tränkt man ein Wattestäbchen mit Essigessenz und säubert damit die einzelnen verstopften Düsen der Unterseite. Anschließend spült man die Düsen durch, indem man einige Dampfstöße durchführt. Verwendet man destilliertes Wasser, spart man sich künftig Probleme mit Kalk. Mehr dazu lesen Sie unten.

Bügeleisen mit Backofenspray reinigen

Wer Backofenspray zuhause hat, kann somit das Bügeleisen reinigen. Die Sohle des Bügeleisens wird einfach eingesprüht. Nun kann sich die Wirkung entfalten und die Verschmutzungen sowie Verklebungen lösen. Zum Schluss entfernt man die Schmutzreste mit einem Tuch und die Sohle glänzt wieder wie neu. Achtung: Bügeleisen mit Sohlen aus Aluminium sollten mit dieser Methode nicht behandelt werden.

Warum sollte man das Bügeleisen regelmäßig reinigen?

Das Bügeleisen glättet so gut wie alle Falten in der Kleidung oder anderen Textilien. Vor allem bei leicht knitternden Textilien wie Blusen, Bettwäsche oder Polohemden kommt es gerne zum Einsatz. Dampfbügeleisen sind sehr beliebt, da durch den zusätzlichen Wasserdampf die Kleidung noch schneller geglättet wird. Je öfter das Bügeleisen jedoch genutzt wird, desto mehr Schmutz kann sich sammeln.

Auf Dauer lagern sich Fette und andere Verschmutzungen an der Sohle des Bügeleisens ab. Vor allem Kunstfasern oder Prints auf den Textilien beginnen bei zu starker Hitze leicht zu schmelzen und lösen sich letztendlich. Schlussfolgernd setzen sie sich dauerhaft auf der Sohle des Bügeleisens ab. Das Bügeleisen wird dreckig, verklebt und gleitet kaum noch. Bei Dampfbügeleisen kommt es nicht selten zu einer Verstopfung der Düsen durch Verkalkungen. Das Gerät sollte rechtzeitig gereinigt und entkalkt werden.

Dampfbügeleisen reinigen: Behandlung gegen Kalk

Kalkablagerungen im Wassertank des Bügeleisens sind nicht nur unschön, sondern auf Dauer auch schädlich. Durch den Kalk kann die Dampffunktion erheblich beeinträchtigt werden, weil beispielsweise Düsen verstopfen. Um die Sohle des Bügeleisens nicht dauernd reinigen zu müssen, sollte man lieber präventiv dagegen vorgehen. Oder man setzt auf destilliertes Wasser, das kalkfrei ist.

Beim Entkalken helfen flüssige Spezial-Produkte oder Hausmittel wie Essigessenz. Hierbei mischt man Essig in einem 1:2-Verhältnis mit Wasser und füllt die Lösung in den Bügeleisen-Tank. Nachdem das Bügeleisen erhitzt wurde, sollte die Mischung fünf bis zehn Minuten lang einwirken. Anschließend sollte man den Wassertank noch ausleeren und gründlich ausspülen.

Wohnung putzen: Die Checkliste

Die Hausarbeiten können einem Kopfschmerzen bereiten. Damit Sie den Überblick nicht verlieren, haben wir eine Liste erstellt:

Spülmaschine reinigen

Waschmaschine reinigen

Wasserkocher entkalken

Gefrierschrank abtauen

Fenster putzen ohne Streifen

Weinflecken entfernen

Verwandte Themen


Keine Kommentare