Haushaltstipps

Weinflecken entfernen: Das sind die besten Hausmittel

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

29.4.2022, 14:42 Uhr
Hier erfahren Sie, wie Sie frische und eingetrocknete Weinflecken mit Hausmitteln entfernen können. 

© Security, Pixabay, LizenzCC Hier erfahren Sie, wie Sie frische und eingetrocknete Weinflecken mit Hausmitteln entfernen können. 

Man muss nicht zwangsläufig auf chemische Fleckentferner zurückgreifen, um Weinflecken zu entfernen. Denn tatsächlich wirken auch Hausmittel zur Entfernung von Weinflecken sehr effektiv. Generell gilt für die Entfernung fast das Gleiche wie bei anderen Textilflecken: Je schneller der Rotweinfleck behandelt wird, desto größer sind die Erfolgschancen. Welche Hausmittel sich wirklich bewährt haben und wie man diese anwendet, erfahren Sie hier. Denn eigentlich alles, was Sie zur Behandlung der Weinflecken benötigen, haben Sie vermutlich bereits zuhause.

Rotweinflecken entfernen: Welche Hausmittel helfen effektiv?

Im Folgenden werden unterschiedliche Methoden und Hausmittel aufgelistet, um Rotweinflecken erfolgreich zu entfernen. Diese wurden in die Kategorien "frische Rotweinflecken" und "eingetrocknete Rotweinflecken" unterteilt. Denn das Vorgehen ist äußerst unterschiedlich.

Frische Rotweinflecken aus Leinen oder Baumwolle entfernen

Um frische Rotweinflecken aus Baumwolle oder Leinen zu entfernen, helfen folgende Hausmittel:

Fließendes Wasser oder Mineralwasser

Um Rotweinflecken zu entfernen, sollte man entweder fließendes Wasser oder Wasser mit Kohlensäure verwenden. Dazu kann man mit einem feuchten Tuch den Fleck einfach so lange reiben, bis dieser ganz verschwindet. Anschließend landet das betroffene Kleidungsstück oder die Tischdecke in der Waschmaschine.

Hilft Salz bei Rotweinflecken?

Ja, auch das bewährte Hausmittel Salz ist ein effektiver Fleckentferner bei frischen Rotweinflecken. Wer den Weinfleck einfach mit Salz bedeckt, muss im Anschluss nur noch abwarten, bis das Salz den Rotwein aufsaugt. Salz wirkt zudem ähnlich wie ein Bleichmittel. Wichtig ist, dass das Kochsalz nur bei frischen Flecken seine Wirkung entfalten kann. Denn dieses setzt sich aus polaren Ionen zusammen und bindet das Wasser besser als der unpolare Textilstoff.

Allerdings gibt es keine hundertprozentige Sicherheit, dass der Rotweinfleck durch Salz wieder vollständig verschwindet. Es besteht weiterhin die Gefahr, dass der Rotwein teilweise einsickert und Schlieren auf der betroffenen Stelle zurücklässt. Nachdem das Kleidungsstück mit Salz behandelt wurde, sollte es auf jeden Fall noch in der Waschmaschine gewaschen werden.

Frische Rotweinflecken aus Wolle, Kaschmir, Seide oder Viskose entfernen

Wenn Wein auf empfindliche Stoffe wie Wolle, Viskose, Kaschmir oder Seide tropft, ist dies äußerst ärgerlich. Doch Trockenshampoo kann helfen: Den Fleck einfach mit dem Trockenshampoo besprühen, abbürsten und anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine waschen. Dieser Trick hilft bei frischen Flecken.

Eingetrocknete Rotweinflecken entfernen: Welche Hausmittel helfen?

Nicht immer ist schnelles Handeln bei Rotweinflecken möglich, weil man beispielsweise noch im Restaurant sitzt oder gerade unterwegs ist. Dennoch sollte man den Rotweinfleck zeitnah behandeln. Viele Weinliebhaber stellen sich die Frage, was man später tun kann, um alte Rotweinflecken zu entfernen.

Diese Hausmittel helfen bei eingetrockneten Rotweinflecken auf Leinen oder Baumwolle:

Waschpulver

Eingetrocknete Rotweinflecken lassen sich optimal in einer Schüssel mit Waschpulver und kaltem Wasser aus den Stoffen entfernen. Wenn man den eingetrockneten Weinfleck mit der Mischung einreibt, entfaltet das Waschpulver seine volle Wirkung. Bevor das Kleidungsstück in der Waschmaschine landet, sollte man den Weinfleck eine gute Stunde einweichen.

Sekt oder Weißwein

Kann Alkohol wirklich gegen Alkoholflecken helfen? Tatsächlich kann die enthaltene Säure aus Sekt oder Weißwein einen Rotweinfleck wieder entfernen. Natürlich sollte nicht der teuerste Wein oder Sekt zur Reinigung verwendet werden. Um den Fleck zu entfernen, begießt man den Fleck einfach mit dem alkoholischen Getränk oder weicht ihn ein. Durch diesen Lifehack wird der Fleck deutlich blasser, die restliche Fleckentfernung übernimmt dann die Waschmaschine. Zugleich ist die Waschmaschine auch der Garant, dass der unangenehme Alkoholgeruch wieder aus der Kleidung verschwindet.

Zitronensaft oder Essig

Zitronensaft und Essig sind echte Alleskönner unter den Hausmitteln. Diese haben sich auch bei der Entfernung von Rotweinflecken bewährt. Die im Zitronensaft enthaltene Zitronensäure wirkt jedoch aggressiv, weshalb man nur bei sehr robustem Material auf Zitronensaft zurückgreifen sollte. Anstelle von Zitronensäure kann man auch eine frische, unbehandelte Zitrone auspressen. Betroffene können entweder Zitronensaft oder Essig auf die betroffene Stelle träufeln und einwirken lassen. Danach wird der Fleck mit kaltem Wasser ausgespült und in die Waschmaschine geschmissen.

Gallseife

Um einen trockenen Rotweinfleck zu entfernen, eignet sich ebenfalls Gallseife. Im Gegensatz zu Essigessenz oder Zitronensäure schadet die Gallseife der Textilfarbe nicht. Wer den Fleck mit der Gallseife einreibt und für mindestens eine Stunde einwirken lässt, sagt den Rotweinflecken nach dem nächsten Waschgang für immer Lebewohl.

Eingetrocknete Rotweinflecken aus Wolle, Kaschmir, Seide oder Viskose entfernen

Bei empfindlichen Textilarten muss man anders vorgehen. Die folgenden Hausmittel helfen effektiv bei bereits eingetrockneten Rotweinflecken auf Woll- , Kaschmir-, Seide- oder Viskosematerial.

Stärke für Wollmaterial

Speisestärke und kaltes Wasser ergeben schnell eine Paste, die als Fleckentferner fungiert. Die Paste streicht man einfach auf den Rotweinfleck und lässt diese eine halbe Stunde einwirken. Anschließend spült man die Paste gut ab und wäscht das Textilstück in der Waschmaschine.

Waschbenzin oder reiner Alkohol bei Viskose, Seide oder Kaschmir

Bei der besagten Methode ist absolute Vorsicht geboten. Denn mit hochprozentigem Alkohol sollte man sehr vorsichtig gegen Rotweinflecken vorgehen. Zugleich empfiehlt sich diese Methode eher für helle Textilien. Um den Rotweinfleck zu entfernen, beträufelt man diesen einfach mit dem hochprozentigen Alkohol, spült diesen nach kurzem Einwirken mit kaltem Wasser ab und gibt das Kleidungsstück danach wie gewohnt in die Waschmaschine.

Rotweinflecken auf dem Teppich entfernen: Welche Hausmittel haben sich bewährt

Doch Rotwein landet leider nicht nur auf der Kleidung, sondern oftmals auch auf dem Teppich oder Sofa. Wie sollte man in diesem Fall reagieren? Auch hier gibt es einige Hausmittel.

Glasreiniger

Glasreiniger kann die bösen Rotweinflecken nicht nur vom Teppich, sondern auch aus anderen Textilien entfernen. Dabei sollte man stets darauf achten, dass ausschließlich farblose Glasreiniger verwendet werden, damit keine zusätzlichen Verfärbungen entstehen. Man muss den Glasreiniger nur auf den Fleck sprühen, ihn einwirken lassen und anschließend ausreiben. Kleinere Teppiche kann man zur Endreinigung noch zusätzlich in die Waschmaschine geben.

Rasierschaum

Rasierschaum ist ein effektiver Fleckentferner für Rotweinflecken. Den Rasierschaum muss man einfach auf den Fleck auf den Teppich sprühen und gut einreiben. Dies gelingt besonders gut mit einer Bürste. Der Schaum muss mindestens eine Stunde lang einwirken. Zum Schluss muss man nur noch die Schaumreste entfernen und die betroffene Stelle gut waschen.

In unserem Beitrag erfahren Sie, welche Hausmittel bei der Teppich-Reinigung helfen.

Rotweinflecken auf dem Sofa entfernen: Was hilft wirklich?

Mit diesen Hausmitteln verschwinden die unschönen roten Flecken auf dem neuen Sofa im Handumdrehen, wenn ein Gläschen Rotwein verschüttet wurde.

Salz

Speisesalz kann auch bei Rotweinflecken auf dem Sofa helfen. Bei Materialien, die man nicht einfach waschen kann, ist Salz eine hervorragende Lösung. Um den Fleck zu entfernen, bestreut man die betroffene Stelle mit so viel Salz, dass auch die Ränder des Flecks bedeckt sind. Das Salz lässt man nun einige Stunden einwirken, bis dieses die Feuchtigkeit aus dem Sofa ziehen konnte. Anschließend bürstet man das Salz ab und entfernt den Flecken vollständig mit kaltem Wasser sowie einem Baumwolltuch.

Weißwein oder Sekt

Auch bei verschüttetem Rotwein auf dem Sofa eignen sich die beiden alkoholischen Getränke als wirksamer Fleckenlöser. Der Rotweinfleck wird einfach mit etwas Weißwein übergossen - zwanzig Minuten später kann der Fleck mit kaltem Wasser weiter behandelt werden.

Bei Rotweinflecken auf dem Sofa helfen außerdem Kartoffelstärke, Rasierschaum und Glasreiniger. Diese werden wie bei Teppichen angewandt.

Weitere Informationen zum Thema "Sofa reinigen" finden Sie in unserem Beitrag.

Verwandte Themen


Keine Kommentare