20°

Mittwoch, 16.06.2021

|

zum Thema

Seit Donnerstag: Gratis-Schnelltests in Nürnberger Apotheken

Nicht alle haben geeignete Räume für die Tests - 12.03.2021 06:10 Uhr

Apotheken können jetzt Schnelltests anbieten.

09.03.2021 © Ralph Lueger via www.imago-images.de, imago images/Ralph Lueger


Bereits seit 20. Dezember 2020 bietet die Niederbronner Apotheke an der Mommsenstraße eine Schnelltestung durch geschultes Personal an. Bisher musste das aus eigener Tasche bezahlt werden, ab jetzt ist es einmal pro Woche kostenlos. "Wir können das direkt über die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns abrechnen", so Christian Führling.

Ganz ohne Aufwand funktioniert das freilich nicht, berichtet der promovierte Arzt und Apotheker: "Jede Apotheke muss für sich aktiv werden", sagt er. Unter anderem müsse Personal geschult, Materialien bestellt und geeignete Räumlichkeiten vorgehalten werden. "Wir haben einen großen Raum mit einem extra Zugang. Die Leute müssen also gar nicht in die Apotheke", berichtet Führling.

Bisher vereinbarte man in der Niederbronner Apotheke telefonisch einen Testtermin, ließ den Test durchführen und wartete dann etwa eine Viertelstunde. Das Ergebnis bekam man als schriftliches Zertifikat.

Online-Registrierung über Portal aus Nürnberg

Ab Freitag ist zusätzlich auch eine Online-Registrierung über eine von der Nürnberger Agentur "LottaLeben" aufgesetzte Internetseite möglich. Hier bekommt man dann auch das Ergebnis digital.

Viele weitere Apotheken bieten Schnelltests an, setzen aber auf telefonische oder persönliche Anmeldung. Andere warten noch auf genauere Handlungsrichtlinien von Kammern und Ministerien.

Bilderstrecke zum Thema

Schulöffnungen, Lehrer-Impfungen und Ausgangssperre: Das gilt ab 1. März in Nürnberg

Am vergangenen Donnerstag beschloss die Stadt Nürnberg, dass Schulen und Kitas ab nächster Woche wieder den Betrieb aufnehmen sollen. Das gilt nun ab Anfang März in Nürnberg:


"Wir haben bisher noch keine genauen Informationen zu den kostenlosen Tests bekommen", beklagt Julia Bersch, Apothekerin und Qualitätsmanagement-Beauftrage in der Dienstleistungs-Zentrale der Medicon-Apotheken. "Wir stehen aber in den Startlöchern. Das Personal ist geschult und das Material bestellt", berichtet sie.

In der Mohren-Apotheke an der Lorenzkirche bot man bis vor kurzem Schnelltests gegen Bezahlung an. Nachdem seit 1. März die hauseigene Kosmetikabteilung wieder geöffnet hat, stehen die für die Tests übergangsweise genutzte Räume nicht mehr zur Verfügung. Kostenlose Schnelltests werden deshalb nicht angeboten. "Es ist eine Platzfrage", so Inhaber Wilhelm Bouhon. Auch der Einhorn-Apotheke an der Färberstraße fehlen Räume. Eine Mitarbeiterin berichtet von einem Vorschlag der Apothekenkammer, vor dem Geschäft ein Zelt aufzustellen. Aber auch das sei aufgrund der Örtlichkeit freilich nicht möglich, sagt sie.


Kostenlose Tests im Rot-Kreuz-Saal


Auch die Apotheke Sebalder Höfe hat zwar immer wieder Anfragen nach professionell durchgeführten Schnelltests, aber aufgrund des Platzangebots keine Möglichkeit, sie anzubieten. "Aber es gibt ja genügend andere Stellen. Wenn Kunden fragen, verweisen wir zum Beispiel an das Schnelltestzentrum der Stadt im Rot-Kreuz-Saal des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) an der Nunnenbeckstraße", berichtet der promovierte Apotheker Alexander Karger.

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus hält Deutschland und die Welt weiterhin in Atem. Zahlreiche Corona-Maßnahmen sind im vergangenen Jahr bereits umgesetzt worden - dabei ist es auch weiterhin wichtig Hygienemaßnahmen einzuhalten. Wir haben Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen des Infektionsschutz zur Vorbeugung des Coronaviruses zusammengefasst.


Mit Selbst-Schnelltests für Zuhause kann er seine Kundschaft derzeit auch nicht versorgen: "Auf die warten wir bisher vergeblich. Sie sind momentan nur in großen Gebinden auf dem Markt", beklagt Karger. Mit diesem Problem ist auch die Einhorn-Apotheke konfrontiert. Dort packen Mitarbeiter unter hohem Hygieneaufwand die Tests aus Großpackungen in Kleinpackungen um. Ein enormer Aufwand, wie eine Mitarbeiterin berichtet.


Hier können Sie Ihre Meinung zur Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen. Alle Artikel zu Corona finden Sie hier.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Nürnberg