-0°

Mittwoch, 27.01.2021

|

zum Thema

Sieben-Tage-Inzidenz für Nürnberg ist immer noch fehlerhaft

Wegen Software-Problemen funktioniert die Datenübermittlung nicht - 13.01.2021 19:00 Uhr

Die vom RKI veröffentlichte Sieben-Tage-Inzidenz für Nürnberg ist immer noch fehlerhaft.

13.01.2021 © Michael Matejka, NNZ


Auch am Mittwoch bestehen die Übermittlungsprobleme des Nürnberger Gesundheitsamts an das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), und in der Folge an das Robert Koch-Institut (RKI) noch fort. Auch andere Kommunen und Landkreise, die ebenfalls die Datenbank Äskulab nutzen, haben Probleme mit der Datenweitergabe. Der Software-Dienstleister ist nach wie vor mit der dringenden Fehlerbehebung beauftragt.


Inzidenzwert in Nürnberg: "Bald soll alles wieder normal laufen"


Monatelang galt Nürnberg als Corona-Hotspot. Aber plötzlich lag die Sieben-Tage-Inzidenz der Stadt unter dem kritischen Wert von 200. Der Grund war ein Software-Fehler, wegen dem die Infektionszahlen für den 8. und 9. Januar nicht an das LGL und von dort an das RKI gemeldet wurden.

Bilderstrecke zum Thema

FFP2-Maske tragen: Diese acht Fehler sollten Sie vermeiden

Ab Montag gilt in Bayern beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht. Für eine gute Schutzwirkung kommt es allerdings auch darauf an, dass die Maske richtig getragen wird. Unsere Bildergalerie zeigt die häufigsten Fehler - und wie es richtig geht.


Der seitdem angekündigte sprunghafte Anstieg der Infektionszahlen durch eine Nachübermittlung von Daten blieb bisher aus. Das RKI meldet für Mittwoch, den 13. Januar, einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 135,8 für Nürnberg. Korrekt ist dieser aber immer noch nicht.


++ Die aktuellen Infos im Corona-Liveticker ++


Da die vom RKI veröffentlichten Zahlen maßgeblich für die rechtliche Umsetzung der 15-Kilometer-Regel sind, gilt diese für Nürnberg (noch) nicht.

Bilderstrecke zum Thema

Ausbruch, Lockdown, Impfstoff: Ein Jahr Corona in Deutschland

Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat die Welt verändert wie wohl kein anderer Erreger vor ihm. Über zwei Millionen Menschen weltweit starben bisher an oder mit dem Virus. In Deutschland wurde die erste Infektion am 27. Januar 2020 bekannt. Wir blicken zurück auf ein Jahr Corona.



Sie wollen Ihre Meinung zur Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

Sie möchten über die Corona-Impfung diskutieren?

Dann ist hier der richtige Ort dafür.

Oder soll es um die Maskenpflicht gehen?

Dann sind Sie hier gut aufgehoben.

ssch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg