17°

Mittwoch, 21.10.2020

|

zum Thema

Corona-Fall beim FCN: Training vorsorglich abgesagt

Am Donnerstagmorgen wird sich das Team erneut testen lassen - 14.10.2020 20:30 Uhr

Wegen eines Corona-Falls im Team musste der 1. FC Nürnberg sein Training für den Donnerstagvormittag absagen.

© Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink


Das positive Ergebnis kam am Mittwochabend - bei einer turnusmäßigen Testreihe, wie der neunmalige Deutsche Meister über seine Homepage erklärt. Der Betroffene befinde sich in häuslicher Quarantäne, das gesamte Team sei informiert.

"Wir stehen mit dem Gesundheitsamt in engem Austausch", betont Club-Sportvorstand Dieter Hecking. Schon am Donnerstagmorgen sollen sich das Team, die Trainer und die Angestellten erneut testen lassen - um festzustellen, ob sich das Virus bereits ausgebreitet hat. Das Training, das für den Vormittag angesetzt worden war, sagte der FCN vorsorglich ab.

Am Montag nach St. Pauli

Um wen es beim Infizierten handelt, teilt der 1. FC Nürnberg auf Wunsch bewusst nicht mit. "Sobald die Ergebnisse der erneuten Testung vorliegen, besprechen wir mit den Behörden die nächsten Schritte. Wir hoffen aber, den Trainingsbetrieb bei einer negativen Testung weiterführen zu können", so Hecking.

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich mittlerweile auch in Europa mehr und mehr aus. Doch wie schützt man sich vor der Krankheit und was tut man, wenn man sich in einer betroffenen Region befindet oder dort zu Besuch war? Wir haben neun Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Vorbeugung des Coronaviruses und anderen Virusinfektionen zusammengefasst.


Schon im März, kurz, bevor die Zweitliga-Saison unterbrochen werden musste, gab es einen positiven Corona-Fall beim FCN. Auch damals stand - wie ebenso am kommenden Montag - für den Club ein Auswärtsspiel beim FC St. Pauli an. Derzeit gibt es aber keinerlei Anzeichen dafür, dass die Partie am Millerntor verschoben werden muss. Genau das dürfte allerdings auch von den Ergebnissen der kommenden Testreihe abhängen.

In der 2. Bundesliga sind die Nürnberger im Moment nicht das einzige Team, das mit Corona-Infektionen zu kämpfen hat: Der VfL Osnabrück, der Klub des Ex-Nürnbergers Sebastian Kerk, ist seit Sonntag in Quarantäne. Ob das anstehende Spiel der Norddeutschen gegen Darmstadt am Wochenende verschoben werden kann, wird aktuell durch die DFL geprüft. Erst vor der Länderspielpause begab sich der FC Erzgebirge Aue aufgrund von zwei positiven Tests in zweiwöchige Quarantäne, das damalige Spiel der Veilchen gegen den HSV wurde verschoben.


Sie wollen Ihre Meinung zu den Maßnahmen und Lockerungen in der Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

ama

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport