14°

Mittwoch, 08.04.2020

|

zum Thema

Corona-Quarantäne: Der FCN darf einen Tag früher raus

Das Gesundheitsamt hebt die räumliche Isolierung vorzeitig auf - 25.03.2020 18:19 Uhr

Wenn das kein Grund zur Freude ist: Auch Robin Hack, Patrick Erras und Georg Margreitter haben ihre häusliche Quarantäne hinter sich. © Sportfoto Zink / Daniel Marr


Es gibt sie also noch, die guten Nachrichten. Für den 1. FC Nürnberg heißt das: Ein Großteil der Mannschaft hat die ursprünglich auf zwei Wochen festgelegte Quarantäne nicht erst am Freitag, sondern schon am Donnerstag hinter sich. "Fast alle Spieler, Trainer und Funktionsteam-Mitglieder haben einen Anruf vom Gesundheitsamt erhalten", teilte der Club mit.

Der Club in Quarantäne

An eine gemeinsame Einheit, idealerweise auf dem Platz, ist aber noch lange nicht zu denken. Wenigstens können die Berufsfußballer jetzt wieder an die frische Lust und laufen gehen. Athletik-Trainer Florian Klausner hat individuelle Trainingspläne erstellt und verschickt, um die Belastung steuern zu können.

Letztmals zusammen trainiert hat der Zweitligist am 12. März, ehe am nächsten Tag der positive Corona-Befund bei Fabian Nürnberger alles auf den Kopf stellte. Seitdem ist nicht mehr viel so, wie es einmal war; auf Anweisung des Gesundheitsbehörde musste die komplette Mannschaft samt Trainerstab für zwei Wochen in häusliche Quarantäne.

Die ist für meisten am Donnerstag vorbei. Wie es danach weitergeht, steht in den Sternen. „Wir hoffen, dass wir demnächst in kleinen Gruppen zumindest wieder drinnen im Mannschaftsbereich am Valznerweiher arbeiten können", erklärt Sportvorstand Robert Palikuca, "dafür haben wir bereits alle Hygienevorschriften umgesetzt."

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich mittlerweile auch in Europa mehr und mehr aus. Doch wie schützt man sich vor der Krankheit und was tut man, wenn man sich in einer betroffenen Region befindet oder dort zu Besuch war? Wir haben neun Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Vorbeugung des Coronaviruses und anderen Virusinfektionen zusammengefasst.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport