25°

Freitag, 07.08.2020

|

zum Thema

Offiziell: Hecking wird FCN-Sportvorstand - und stellt sich vor

Der Club bestätigt die Verpflichtung des ehemaligen Erfolgstrainers - 27.07.2020 11:51 Uhr

Jetzt ist es offiziell: Dieter Hecking kehrt als Sportvorstand zurück nach Nürnberg.

© Robert Michael, dpa


Bereits am Freitag kursierten von Seiten der Bild-Zeitung und des Fachmagazins kicker Meldungen um den vermeintlichen Vollzug, die offizielle Mitteilung des 1. FC Nürnberg stand allerdings noch aus. "Ich kann das nicht bestätigen. Es ist nichts unterschrieben", kommentierte Dr. Thomas Grethlein am selben Tag auf Nachfrage gegenüber der Nürnberger Zeitung. Drei Tage später herrscht nun endgültig Gewissheit, auf der Vereinswebsite des Altmeisters wird der Aufsichtsratsvorsitzende wie folgt zitiert: "Wir freuen uns, einen derart renommierten und hoch angesehen Fußball-Fachmann wie Dieter Hecking für unseren Club gewonnen zu haben."

Bilderstrecke zum Thema

Zeit für den Club? Diese Trainer sind gerade auf dem Markt

Niko Kovac, der Ex-Bayer und Neu-Monegasse, wird es schon mal nicht. Vielleicht ein Hoeneß - oder doch das Phantom? Doch unabhängig davon, wer gerade beim 1. FC Nürnberg als neuer Trainer ins Gespräch gebracht wurde - wer wäre denn überhaupt verfügbar, wer hat bei keinem anderen Verein Vertrag? Eine Auswahl.


Mit dem früheren Erfolgstrainer, der "über ein riesiges Netzwerk im Fußball verfügt, ein akribischer Arbeiter ist und das Innenleben des Club kennt", glaubt Grethlein als Chef des neunköpfigen Gremiums "die bestmögliche Wahl getroffen zu haben". Hecking, der in seinen exakt drei Jahren als FCN-Trainer eine durchaus erfolgreiche Zeit am Neuen Zabo prägte, kündigt eifrig an: "Ich werde all meine Erfahrungen, die ich in 30 Jahren Bundesliga als Spieler und Trainer gesammelt habe, hier einbringen und künftig voranmarschieren, damit der Club wieder bessere Zeiten erlebt."


Sportvorstand mit Profil? Heckings große Chance beim Club


Der erste Schritt auf dem Weg zu einem besseren Vereinsimage und sportlich erfolgreicheren Zeiten ist die Trainersuche: Als Top-Kandidat wird neben Ex-Augsburger Markus Weinzierl auch der frühere Lilien-Coach Dimitrios Grammozis gehandelt. Des Weiteren soll ein Sportdirektor installiert werden. Die Agenda ist lang, die Zeit bis zum Trainingsauftakt, an dem bestenfalls nicht nur ein Fußballlehrer gefunden, sondern auch schon am Kader gebastelt wurde, ist indes kurz. Der routinierte Coach und Sportvorstands-Neuling konstatiert: "Eines ist klar: wir haben viel Arbeit vor uns - und was wir jetzt brauchen, ist Aufbruchstimmung." Hecking wird am Montagnachmittag (16 Uhr, live auf fcn.de, und den Vereinsseiten bei Facebook und YouTube) vorgestellt.

Bilderstrecke zum Thema

Drei Jahre beim Club: Das war die Ära von Dieter Hecking

Am Ende ging alles ganz schnell: Genau auf den Tag nach drei überaus erfolgreichen Jahren verkündet Dieter Hecking seinen sofortigen Wechsel nach Wolfsburg. 2020, acht Jahre nach seinem Abschied in die Autostadt, kehrt der einstige Trainer als Sportvorstand zum 1. FC Nürnberg zurück.


sde

23

23 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport